Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Noch in diesem Jahr will Epic Games den PVE-Modus “Rette die Welt” für alle Fortnite-Spieler kostenlos anbieten. Doch wann genau ist es soweit?

Fortnite verfügt über zwei Spielemodi, die auch ein unterschiedliches Bezahlmodell verwenden. Während der PVP-Modus “Battle Royale” Free2Play ist, müssen User die PVE-Kampagne “Rette die Welt” zu einem Preis von mindestens 39,99 Euro bezahlen. Allerdings hat Epic Games bereits angekündigt, dass der PVE-Modus noch in diesem Jahr ebenfalls kostenlos wird. Interessierte Spieler stellt das vor ein Dilemma. Lohnt es sich überhaupt noch, Geld für einen Modus auszugeben, der in Kürze ohnehin kostenlos angeboten wird?

Offiziell ist bisher nur, dass “Rette die Welt” noch 2018 Free2Play wird. Einen genauen Termin nennen die Entwickler allerdings nicht. Noch befindet sich der PVE-Modus in der Early-Access-Phase und Epic Games wird ihn vermutlich erst dann kostenlos zur Verfügung stellen, wenn der Modus fertig für den finalen Release ist. Derzeit hat die Kampagne ab dem Midgame noch deutliche Schwächen. Große Fortschritte wurden in den letzten Monaten nicht erzielt. Die Entwickler betonen aber, dass sie sie die PVE-Spieler nicht vergessen haben:

Nein, wir haben Euch nicht vergessen. Wir arbeiten weiter mit Hochdruck daran, den PvE-Modus auszubauen.

So will Epic Games etwa die Steuerung von “Rette die Welt” und “Battle Royale” in absehbarer Zeit vereinheitlichen. Das soll den Wechsel zwischen den Modi erleichtern und den zahlreichen Fans des PVP-Modus auch die Kampagne schmackhaft machen und umgekehrt. PVE-Spieler hegen seit dem Ende von Paragon die Befürchtung, dass die Entwicklung von mehr PVP-Content zulasten des PVE-Modus gehen könnte. Derzeit sieht es aber eher danach aus, als wäre Epic Games bestrebt, aus den beiden Modi endlich ein einheitliches Spiel zu machen. So haben die Entwickler etwa schon Waffen aus einem Modus in den anderen übernommen. Das Jagdgewehr ist inzwischen auch in Battle Royale verfügbar, während der PVE-Modus inzwischen auch über Impulsgranaten verfügt.

Befürchtungen, dass Epic Games “Rette die Welt” gänzlich brachliegen lässt oder gar einstellt, sind daher unbegründet, Die Entwickler wollen offenbar möglichst viele Spieler für beide Modi mobilisieren, auch wenn derzeit die Mehrheit den PVP-Modus bevorzugt. Allerdings sollten sich Spieler, die die Kampagne kostenlos zocken wollen, noch auf einige Monate Wartezeit einstellen. Denn die geplanten Veränderungen wird Epic Games nicht kurzfristig realisieren können.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!