Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Mit dem Rockstar Editor lässt sich viel in GTA 5 machen. Das zeigen einige deutsche Fans: Auf YouTube wurde vor kurzem ein einstündiger Spielfilm mit dem Namen „MILA“ veröffentlicht. Worum es sich dabei handelt und ob er empfehlenswert ist, erfahrt ihr jetzt.

Durch den PC-Release von Grand Theft Auto 5 baute Rockstar Games den Rockstar Editor ein. Spieler konnten inGame ihre Ereignisse aufnehmen und dann im Editor bearbeiten. Das besondere: Die gemachten Aufnahmen konnte man in Filmtypische Szenen bearbeiten. Egal ob Filter, Kamerafahrten oder Zeitlupen. Wichtige Elemente waren vorhanden.

Am Ende des Beitrags ist eine Bewertung zu finden.

„MILA“ – Spieler machen sich das Feature zu nutze

Das deutsche Team von „Unrated Film“ produzierte ein Spielfilm, der exakt eine Stunde läuft. Um den zu entwickeln, wurde dabei der erwähnte Editor verwendet. Zugegeben – komplett der Editor war es letztendlich doch nicht, einige Mods haben das ganze noch optimiert.

Worum geht es in „MILA“?

Der 30-jährige David ist mit seinem Leben zufrieden. Er hat einen guten Job, treue Freunde und scheint die positiven Aspekte seines Lebens zu genießen. Jedoch fehlt ihm etwas: Eine Frau an seiner Seite. Alle seine Freunde haben irgendwie eine Freundin kennengelernt, nur David, bei ihm will es nicht so richtig „klick“ machen. Er erzähle zwar, dass er in der Vergangenheit bereits Beziehungen hatte, die jedoch nicht so intensiv waren.

"MILA" produziert von Unrated Film in GTA 5

So vergeht nach und nach die Zeit. Bis eines Tages im Winter David nachhause gehen möchte. Grade auf dem Weg ins Eigenheim meldet sich das Handy – der Chef schreibt. „David. Brauchn dich nochmal in der Firma.“ Der Kollege „Überstunden“ ruft. David bleibt nichts anderes übrig, als sich zurück auf den Weg zu machen…

Doch hätte er gewusst, dass das grade der Anfang eines Abenteuers ist. Beim Rückweg zur Firma sieht er auf einmal eine blonde Frau, die auf ihr Handy schaut und neben einem Gitarristen steht der grade beim kalten Wetter seine Musik vorführt. „Und, was gibt’s spannendes in der Welt der Handys?“, sagt David. Das Eis war gebrochen, der Stein zum Rollen gebracht.

Doch so schnell die Unterhaltung beging, so schnell endete sie auch. Im Nachhinein machte er sich Vorwürfe, „Ich hätte nach ihrer Nummer fragen sollen. Ich hätte sie auf ein Kaffee einladen sollen, oder so..“

Nach der kurzen Begegnung will David sie wieder sehen. Zufällig findet er ein Artikel über sie, der erste Anhaltspunkt. Schnell werden die zwei Freunde Jacob und Marcus eingeweiht und das Abenteuer auf der Suche nach Mila beginnt.

Trailer

MILA | GTA 5 Spielfilm | 2016

Bewertung
Gut in Szene gesetztOrdentlicher SchnittMusikalisch als wäre es für den Film komponiert wordenAtmosphäre passt zu den Situationen / UmgebungenHumorvoll
Die Qualität der Synchronisation ändert sich ständig (von mittelmäßig zu gut)Stimmen wurden nicht immer passend zu den Münder der Charaktere angepasstHintergründe änderten sich manchmal beim Schnitt (auffällig bei Autofahrten)
87%SEHR GUT
Kamera / Schnitt90%
Synchronisation80%
Musik / Sound95%
Atmosphäre80%
Spannung75%
Humor100%