Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Und einmal mehr machen Gerüchte zur Nintendo Switch die Runde. Diesmal geht es um Lieferumfang, Oberfläche und Unterstützung durch Entwickler.

Nintendo Switch

Täglich finden sich im Netz Gerüchte und Leaks zu Nintendos neuer Konsole Switch. So heißt es derzeit etwa, dass EA und Ubisoft die Hybrid-Konsole unterstützen würden. Switch-Versionen von Assassin’s Creed, FIFA und Madden NFL seien also wahrscheinlich. Rockstar Games dagegen würde der neuen Plattform kein Vertrauen entgegenbringen. Offizielle Statements der genannten Entwicklerstudios gibt es allerdings noch keine, weshalb diese Information noch mit einer gewissen Vorsicht zu genießen ist.

Neuigkeiten zum Interface der Switch will die Journalistin Laura Kate Dale in Erfahrung gebracht haben. Dale hatte sich in der Vergangenheit stets als verlässliche Quelle erwiesen. Im YouTube-Channel von OBI1plays erklärte sie, dass die Oberfläche der Switch einen Kachelaufbau verwenden wird, der Benutzern von Wii U und 3DS auf Anhieb vertraut sein sollte. Allerdings sollen die Bereiche dieses Mal klarer voneinander getrennt sein. Unterstützung erhält Nintendo dabei laut Dale von DeNa.

Auf Seite 2 geht es weiter.

[nextpage title=“Next Page“]

Der Release-Termin im März soll in jedem Fall eingehalten werden. Ein pünktlicher Release ist für Nitendo wichtig, um sich das Vertrauen der Investoren zurück zu verdienen. Die Switch wird über 32 GB internen Speicher verfügen. Über micro-SD-Karten kann dieser jedoch um bis zu 128 GB erweitert werden, erklärte Dale. Der Switch-Pro-Controller ist laut Dale nicht im Leiferumfang enthalten. Der Joy-Con-Controller hingegen wird am Anfang nur in Verbindung mit der Konsole, in weiterer Folge aber auch separat erhältlich sein. Dann soll es auch Versionen in verschiedenen Farben geben.

Auch über das Virtual Console-Angebot sprach Dale. Hier sollen GameCube-Spiele unterstützt werden. Am Anfang werden aber lediglich drei GameCube-Klassiker verfügbar sein. Verbesserte Grafik solltet ihr euch dabei aber nicht erwarten, es handelt sich um 1:1-Konvertierungen. Die einzige Verbesserung ist eine Zwischenspeicherfunktion, wie von vorhandenen Virtual Console-Titeln gewohnt.

Laura Kate Dale über Nintendo Switch

Neue offizielle Informationen wird es spätestens am 13. Januar geben. Dann findet Nintendos groß angekündigtes Enthüllungs-Event statt. Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!