7. Frauen spielen nur, weil ihr Freund auch spielt.

Sexismus

Zugegeben, Zockerpärchen, in denen er die treibende Kraft ist, sind keine große Seltenheit. Die meisten Online-Spieler dürften vermutlich schon am Beziehungsleben solcher Paare teilhaben – ob sie nun wollen oder nicht.

Dennoch sind sie keineswegs repräsentativ. Und selbst dort, wo dieses Verhaltensmuster zutrifft: Jeder hat einmal angefangen. Die meisten hatten über Freunde oder Mitschüler den ersten Kontakt mit Spielen. Wenn eine Frau über ihren Partner zu unserem Medium kommt, warum sollten wir sie deshalb geringer schätzen?

Weiter geht es auf Seite 4.

1 2 3 4 5 6 7 8 9