Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Videospiele

In den frühen 1980er Jahren wurden Videospiele als meist harmlos angesehen. Seit den 70er Jahren waren Arcade-Kabinen immer beliebter geworden und Kinder bis hin zu jungen Erwachsenen besuchten die Spielhallen, um Pac-Man, Donkey Kong, Galaga und ähnliche Spiele zu spielen. Aggressionen gab es nur in Situationen, in denen der Wettbewerbscharakter von Videospielen dominierte.

Eine Vielzahl von Studien wurde zu diesem Thema durchgeführt, aber eine aktuelle Studie, die in der Zeitschrift Cyberpsychology, Behavior, and Social Networking veröffentlicht wurde, verfolgte die Teilnehmer über einen Zeitraum von 10 Jahren, um das langfristige Wachstum der Verbreitung von gewalthaltigen Videospielen im Leben der Jugendlichen zu analysieren und zu untersuchen.

500 Teilnehmer

In der Studie verfolgten die Forscher eine Fokusgruppe von 500 Teilnehmern mit einem Durchschnittsalter von 14 Jahren über einen Zeitraum von 10 Jahren und maßen den Einfluss von gewalttätigen Videospielen wie Grant Theft Auto auf sie im Laufe der Zeit.

In der Studie wurden drei Gruppen unterschieden: diejenigen, die als Kinder anfänglich gewalthaltige Videospiele spielten und dann zum Jugendalter hin abnahmen (4 %), diejenigen, die eine mäßige Menge gewalthaltiger Videospiele spielten, aber im Laufe der Zeit immer mehr spielten (23 %) und „Low Increasers“, die als Kinder nur sehr wenig gewalthaltige Videospiele spielten und im Laufe der Zeit immer mehr spielten (73 %).

Ergebnis

Um die Ergebnisse zu messen, erhielten die Teilnehmer Fragebögen, die den Grad der Aggression analysieren sollten. Die Forscher erklären, dass es scheint, dass viele der Spielgewohnheiten der Teilnehmer mit dem Umgang mit Angstgefühlen verbunden waren.

Obwohl viele Menschen konsequent verschiedene Maßnahmen ergreifen, um gewalthaltige Videospiele einzuschränken, fand die Studie keinen signifikanten Anstieg von aggressivem Verhalten, wenn man diejenigen, die im Laufe der Zeit mehr gewalthaltige Videospiele spielten, mit denjenigen verglich, die ihr gewalthaltiges Videospielverhalten als Jugendliche reduzierten.

Viele Studien haben versucht, den Zusammenhang zwischen aggressivem Verhalten und gewalthaltigen Videospielen entweder zu beweisen oder zu widerlegen, aber nur wenige haben die Zeitspanne berücksichtigt, in der sich Videospielgewohnheiten ändern können, sei es in Bezug auf die Art der gespielten Videospiele oder die Menge bestimmter Videospiele.

In diesem Video könnt ihr noch einmal die genaueren Auswirkungen von Videospielen sehen: