Call of Duty: Vanguard

Wenn du in letzter Zeit Call of Duty: Vanguard gespielt hast, bist du in deinen Multiplayer-Matches vielleicht schon häufiger mit der Shotgun in Berührung gekommen. Das Entwicklerstudio Sledgehammer Games erklärt jetzt sogar, einen selbsternannten „Shotgun-Exorzismus“ durchführen.

Shotgun

Aus einem viralen Clip, in jemand gegnerische Spieler mit der Shotgun pulverisiert, wird deutlich, dass diese eine sehr mächtige Waffe ist. Letztendlich wird im Clip dank der Shotgun eine der vielleicht höchsten V2-Killstreaks überhaupt im Spiel erreicht – mit 25 Kills in nur 33 Sekunden!

Auf der anderen Seite stehen aber Spieler, die frustriert vom massiven Einfluss der Shotgun sind. Denn diese ist alles andere als leicht abzuwehren. Dies ist zudem nicht das einzige Problem, das die Community mit dem Spiel hat.

Auch die Spawn-Systeme in den Kämpfen haben den Spielern zu schaffen gemacht, da sie mitten im Kampf respawnen und keine Möglichkeit haben, sich zu orientieren.

Patch

Zumindest ist sich das Studio der unnatürlichen Stärke der Schrotflinte bewusst und wird sich in einem kommenden Patch darum kümmern. Sledgehammer Games zitierte den eben erwähnten Clip mit einem Nerf-Gif und fügte humorvoll hinzu:

„We’re here to perform a shotgun exorcism. “ Wann dieses Update erscheinen wird, ist nicht bekannt. Solange die Shotgun noch so OP wie derzeit ist, sollte man es also als Angreifer ausnutzen.

Hier seht ihr den Clip: