Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Horrorszenario auf der TwitchCon

Dramatische Szenen ereigneten sich vor Kurzem auf der TwitchCon. Den neusten Meldungen zur Folge soll es mehrere Verletzte aufgrund eines Schaumstoff Bades geben. Eine populäre Streamerin traf es besonders hart. Diese brach sich sogar ihren Rücken.

Es war die Schmaustoffgrube von Intel und Lenovo, die vielen Besuchern eigentlich sehr viel Freude bereitete. Die Freude war jedoch von kurzer Dauer. Die eigentlich lustige Promo Aktion der Unternehmen verwandelte sich schnellstens in einen Albtraum für viele Nutzer. Die Organisatoren stehen nun in der Verantwortung.

Das tragische Unfallereignis

Die Messe Twitch Con in San Diego ist ein Highlight für alle Besucher. Vorallem die zahlreichen beliebten Attraktionen lassen viel Freude aufkommen. Dieses Mal waren besonders viele populäre Streaming Stars anwesend, die sich an den einzelnen Aktionsständen austobte. Beim Kampf als Galdiator über der Schaumstoffgrube, war es das Ziel, den Gegner in die Grube zu stoßen. Eigentlich ein ungefährlicher Gaudi. Doch in diesem Falle, war die grube nicht genug gesichert. So verletzten sich gleich mehrere Besucher bei ihrem Strz. Eine von ihnen sogar sehr schwer.

Die populäre Streamerin Adriana Chechik zog sich eine Wirbelfraktur zu. Sie sprang frohen Mutes nach ihrem Sieg in die Grube und konnte nicht mehr aufstehen. Der Kommentator versicherte jedoch, dass es ihr gut ginge. Dass die Streamerin mit vier Millionen Followern letztendlich Bilder aus der Klinik veröffentlichte, war für alle ein Schock. Eine rasche Operation war die einzige Möglichkeit, ihr in der Situation zu helfen. Auch anderen ging es ähnlich, daher ist das Unverständnis groß, warum die Attraktion nicht geschlossen wurde.

Das Organisatorenteam sucht derweil nach der Ursache. „Wir wissen von den Unfällen auf der TwitchCon, bei denen Besucher im Gladiatoren-Game von Lenovo Verletzungen erlitten. Die Attraktion wurde geschlossen und wir werden uns die Unfälle mit dem Veranstalter noch einmal genauer ansehen“.

Hier seht ihr den Tweet: