Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

DrLupo

Der sehr beliebte Streamer DrLupo – bürgerlich Benjamin Lupo – hat eine Partnerschaft mit YouTube Gaming angekündigt, in dessen Rahmen er Twitch verlassen muss, um exklusiv auf der YouTube-Plattform zu streamen. Zu der Partnerschaft mit YouTube Gaming sagte der Streamer in einem offiziellen Statement folgendes:

„Ich bin unglaublich glücklich, dass ich das tun kann, was ich liebe, und noch dankbarer bin ich dafür, dass ich den Dingen, die mir am meisten am Herzen liegen, etwas zurückgeben kann.

YouTube ermöglicht es mir nicht nur, weiterhin Inhalte zu erstellen und meine Community zu vergrößern, sondern durch diese Partnerschaft wird YouTube mir auch dabei helfen, meine Marke durch andere Unterhaltungsinitiativen zu erweitern. Ich freue mich darauf, meine Fans auf diese Reise mitzunehmen.

YouTube

Lupo hat bereits eine beachtliche Präsenz auf YouTube. Auf der Video-Plattform kann er ganze 1,74 Millionen Abos zählen. Eine in jeder Hinsicht beeindruckende Zahl, die aber noch weit von den 4,5 Millionen Followern entfernt ist, die er auf Twitch hat! Ein Vertreter von Lupo lehnte es ab, den Wert des Deals zu kommentieren. Der Streamer wird aber auf alle Fälle gründlich abgewogen haben, ob dieser Step es wert ist.

Solche Vorfälle gab es bereits in der Streaming-Welt, da YouTube, Twitch und einige andere schon einige Jahre als Livesteram-Anbieter im Gaming-Bereich konkurrieren. Es ist schon eine Weile her, seit wir das letzte Mal von einem großen Streamer gehört haben, der einen Exklusivvertrag mit einer Streaming-Plattform abgeschlossen hat.

Ninja und Shroud kehrten beide 2020 zu Twitch zurück, nachdem sie mit Microsofts gescheiterter Mixer-Plattform getändelt hatten. Zu diesem Zeitpunkt kehrte auch Dr. Disrespect zu YouTube zurück – aus etwas anderen Gründen und ohne sich auf eine Exklusivität zu berufen. Dieser wurde bekanntlich von der Plattform gebannt. Auch Pewdiepie unterzeichnete 2020 einen exklusiven YouTube-Vertrag.

Hier seht ihr den Tweet von Twitch dazu:

Hier seht ihr das Video von DrLupo: