Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Assassin’s Creed Origins

Jeder kennt die historisch akkuraten Schauplätze, die in Ubisofts Assassin’s Creed-Reihe zu finden sind. Titel wie Assassin’s Creed Origins sind mit einer eigenen Entdeckungstour ausgestattet, die das historische Erlebnis in den Vordergrund stellt. Nun wird genau diese Darstellung des ptolemäischen Ägyptens in einer neuen Twitch-Serie für den Geschichtsunterricht genutzt!

Der Ägyptologe Dr. Chris Naunton wurde für die erste Episode von „Playing in the Past“ von der Doktorandin Gemma Renshaw von der Southampton University und der Professorin für Geschichte an der Missouri University of Science and Technology Dr. Kate Sheppard begleitet.

Nauntons sechsteilige Serie dreht sich um die Aufarbeitung der Geschichte Ägyptens durch Ubisofts zehnten Titel des Franchise. In der Premiere beschreibt Naunton Assassin’s Creed Origins als die beste Visualisierung des alten Ägyptens, was eine neu entdeckte Wertschätzung für Ubisofts Hingabe an historische Details entfachte.

Ägypten

Theben war der erste Ort, den die drei Ägyptologen vorstellten, wobei Naunton seine persönlichen Fotos der antiken Stadt mit der Darstellung von Origins verglich. Kurz darauf folgte die freie Erkundung des Spiels, bei der das Trio sein Fachwissen einbrachte, während Naunton die Geschichte Ägyptens visuell erforschte.

„Playing in the Past“ soll bis zum 15. Juli laufen, wobei in jeder Folge andere Gäste über verschiedene Bereiche Ägyptens sprechen werden, darunter der Tod und das Leben nach dem Tod des alten Ägyptens, Handwerk und Technologie und die Menschen im ptolemäischen Ägypten.

Bildung von Kindern

Ubisoft wurde auch dafür gelobt, die Bildung von Kindern zu fördern, indem Spiele wie Assassin’s Creed einen einzigartigen Blick auf die Geschichte bieten, auf der das Spiel basiert.

Während eines „Keys To Learn“-Panels wurden die Vorteile der Einbindung von Bildung in ein Videospiel diskutiert, wodurch das Lernen von Kindern mehr Spaß mache.

Im unteren könnt ihr die erste Sitzung von „Playing in the Past sehen: