Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

PlayStation-Titel entfernt

Ein großer bevorstehender PS5-Titel wurde soeben ohne Vorwarnung aus dem PlayStation Store entfernt – und es gibt scheinbar keine Hinweise darauf, wann mit seiner Rückkehr zu rechnen ist.

Es ist ein ziemlich seltenes Ereignis, dass ein Spiel zufällig aus dem PlayStation Store entfernt wird. Manchmal kommt es vor, dass der Support für einen Titel eingestellt wird. So wurde kürzlich bekannt gegeben, dass Marvel’s Avengers nach der letzten Aktualisierung im März noch in diesem Jahr aus allen digitalen Stores entfernt wird. Es ist jedoch eine ganz andere Sache, wenn das entfernte Spiel noch nicht einmal veröffentlicht wurde.

„Skull and Bones“

Skull and Bones wurde schon viele, viele Male verschoben. Ubisofts kommendes Action-Adventure befindet sich seit 2013 in Entwicklung, hat also schon lange auf sich warten lassen. Das Gameplay sieht auch wirklich vielversprechend aus – das sogenannte „Piratenerlebnis auf offener See“ ist nicht gerade schwer zu verkaufen, und die Spieler sind seit der Ankündigung vor all den Jahren mit an Bord.

Wie PlayStation LifeStyle schreibt, haben jedoch viele Fans berichtet, dass ihre Vorbestellungen für das Spiel inzwischen zurückerstattet wurden. Besonders besorgniserregend ist die Tatsache, dass das Spiel nicht mehr im PlayStation Store vorbestellt werden kann – die einzige Möglichkeit ist, es stattdessen zur Wunschliste hinzuzufügen.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels ist nicht bekannt, ob das eine weitere Verzögerung für das Spiel bedeutet. Angesichts seiner Erfolgsbilanz scheint dies nicht unvernünftig zu sein.

Auf der PlayStation Store-Seite ist Skull and Bones derzeit für das Jahr 2023 angekündigt, was so vage erscheint, dass es im Moment nicht weiter verschoben werden sollte. Die gute Nachricht ist, dass alle Betroffenen ihr Geld zurückbekommen sollten, falls sie es nicht schon haben – vermutlich können sie zu einem späteren Zeitpunkt eine weitere Vorbestellung aufgeben.

Quelle: PlayStation Lifestyle

Quelle: PlayStation Lifestyle

via PlayStation Lifestyle