Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Activision-Blizzard

Seit Monaten sorgt die Übernahme von Activision-Blizzard durch Microsoft für Zündstoff. Das Tech-Unternehmen vereint durch den Kauf des Entwicklers und Publishers eine ungeheure Markt-Macht im Gaming-Bereich. In dieser Branche ist Microsoft jetzt die unangefochtene Nummer 1 und auf dem Weg dorthin, ein Monopol aufzubauen. Jetzt nutzt man seine Stellung in der Industrie, um Druck auf ein deutsches Unternehmen auszuüben.

Activision-Blizzard will jetzt juristisch gegen einen deutschen Anbieter für Cheat-Tools vorgehen. Der Sprecher des Unternehmens gibt bekannt, dass verschiedene Cheat-Anbieter, darunter auch ein Deutscher, unter den „Racketeering Influenced and Corrupt Organizations Act“ verklagt werden. Dieses Gesetz wurde eigentlich als Mittel gegen die organisierte Kriminalität der Mafia und der Straßen-Gangs eingeführt. Jetzt sollen damit Cheat-Entwickler belangt werden.

Klage gegen deutschen Cheat-Tool-Anbieter

Im Fokus der Klage steht der Anbieter Engine Owning und einige daran beteiligte Persone im Umfeld. Es steht der Vorwurf im Raum, dass sich der Anbieter zur Geschäftsschädigung verschworen hat. Activision wirft der Seite vor, Cheat Software hergestellt oder erworben, verkauft und weitere Verkäufer im Stile eines Schneeballsystems angeworben zu haben:

„Das Unternehmen ist eine gut koordinierte Multi-Level-Marketing-Maschine. Die Angeklagten arbeiten zusammen, um beständig Cheating-Software-Lizenzen direkt zu verkaufen und Wiederverkäufer anzuwerben.“

Hintergrund könnte sein, dass Engine Owning schon am 25. September die erste Cheat-Software für Modern Warfare 2 released hat. Schon vor dem offiziellen Start des Spiels, während der Beta-Testphase, hatte der Online-Multiplayer ein massives Problem mit Cheatern.

Aus diesem Grund klagt Activision nun und fordert Schadensersatz. Außerdem will man ein Ende des Vertrags der „Schummelsoftware“, so Activision, erwirken. Der Schadensersatz soll sich auf die Summe der Höhe der erzielten Gewinne belaufen und die Software direkt vom Netz gehen, so fordert es der Entwickler. Ob der Vorwurf der organisierten Kriminalität vor Gericht standhalten kann, ist fraglich. Epic Games klagte ebenfalls gegen das Unternehmen und konnte die Anklage letztendlich nicht durchsetzen-

Call of Duty hat ein Cheat-Problem