Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Beweise deine Menschlichkeit


FIFA 23

Die Zusammenarbeit zwischen EA Sports und der FIFA nimmt ein Ende. Ab dem nächsten Jahr wird das beliebteste Sport-Spiel der Welt eingestellt. Sowohl EA, als auch die FIFA kündigten bereits an, dass man eigene Fußballspiel-Marken etablieren will.

Der Entwickler-Riese offenbarte auch bereits den Titel seines kommenden Franchises: „EA Sports FC“ wird der eigene Nachfolger der FIFA-Reihe. Der Fußball-Verband wiederum deutete ebenfalls Pläne an, den eigenen Namen weiterhin als Marke für ein Sport-Spiel zu nutzen.

Nun ist es nur noch einen Monat bis zur Veröffentlichung von FIFA 23 – dem letzten FIFA-Spiel von EA vor der Umbenennung in EA Sports FC. Der Titel wird zum ersten Mal in der Serie plattformübergreifendes Spielen beinhalten, sowie die Rückkehr von Lootboxen. Wie nicht anders zu erwarten, sind die Fans begeistert darüber.

Glitch leakt Vollversion des Spiels

Wie The Mirror berichtet, konnten sich einige Spieler gestern (30. August) über einen Glitch freuen, der es ihnen ermöglichte, die Vollversion des Spiels herunterzuladen und zu spielen. Offenbar konnten Xbox Series X/S-Besitzer die Vollversion für Xbox One herunterladen, indem sie die geschlossene Beta von FIFA 23 aktualisierten. Auch einige EA Play-Mitglieder berichteten, dass sie Zugriff auf das komplette Spiel hatten.

In dem Bericht heißt es, dass die Download-Datei, mit der die Spieler zuvor auf das Spiel zugreifen konnten, jetzt nicht mehr verfügbar ist. Diejenigen, die es geschafft haben, die Datei herunterzuladen, solange sie noch verfügbar war, scheinen aber immer noch in der Lage zu sein, das Spiel zu spielen – einige haben es anscheinend sogar online gestreamt, worüber EA sicher nicht sehr glücklich sein wird.

Die ganze Situation hat die Fans verständlicherweise in helle Aufregung versetzt, da der Soundtrack und die Spielerbewertungen von FIFA Ultimate Team so online durchgesickert sind. Und zwar viel früher als eigentlich von EA geplant.

Hier seht ihr einige Screenshots aus dem Spiel