Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Beweise deine Menschlichkeit


Hogwarts Legacy

Hogwarts Legacy könnte auf dem besten Weg sein, sein geplantes Veröffentlichungsfenster 2022 doch noch zu erreichen. Anfang dieser Woche tauchten Berichte auf, dass das Harry Potter-Rollenspiel derzeit in „Schwierigkeiten“ steckt und sich bis ins Jahr 2023 verzögern könnte.

Das Open-World-Abenteuer wurde erstmals auf einem PlayStation-Event im Jahr 2020 angekündigt, zusammen mit einem vagen Veröffentlichungszeitraum von 2021. Dem Entwickler Avalanche Software und dem Publisher Warner Bros. wurde jedoch schnell klar, dass Hogwarts Legacy mehr Zeit benötigt. Einige Monate später wurde es auf 2022 verschoben.

„Schwierigkeiten“ in der Entwicklung

Jetzt hat der Sacred Symbol-Podcast-Moderator Colin Moriarty behauptet, dass er hinter den Kulissen gehört habe, das Spiel würde dieses Jahr nicht erscheinen und habe aktuell „Schwierigkeiten“ in der Entwicklung. Moriarty lehnte es ab, weitere Details zu nennen. Die Vorstellung, ein weiteres Jahr auf das Potter-Rollenspiel warten zu müssen, schmeckt den Fans offensichtlich gar nicht.

Zum Glück ist es aber vielleicht gar nicht so schlimm, wie es nach dieser Äußerung zunächst schien. Der Twitter-Nutzer AccountNGT, der zuvor Star Wars: Eclipse geleakt hatte und behauptete, dass Hogwarts Legacy tatsächlich kurz vor der Fertigstellung steht, reagierte nämlich auf Moriartys Behauptungen mit Skepsis.

Release doch noch 2022?

So schrieb der User mit Bezug auf Aussage von Moriarty: „Das Einzige, was Hogwarts Legacy auf 2023 verschieben könnte, ist die Anzahl der Spiele, die im selben Zeitraum veröffentlicht werden“.

Warner Bros. hat noch nicht offiziell auf die Verzögerungsgerüchte reagiert oder sie bestätigt. Was bedeutet, dass es offiziell immer noch heißt, Hogwarts Legacy würde im Jahr 2022 erscheinen. Allerdings sollten sich die Fans lieber nicht zu früh freuen und erstmal abwarten. Wie die Geschichte zeigt, können Verzögerungen auch sehr spät im Entwicklungsprozess auftauchen. Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass der Social-Media-Manager, der hinter dem Warner Play-Account steht, nicht in die Gespräche eingeweiht ist, die Warner Bros. und Avalanche über die Verzögerung von Hogwarts Legacy führen.

Hier seht ihr den Tweet: