Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Andrew Wilson

Als Chef von EA ist Andrew Wilson eine kontroverse Figur in der Videospiel-Branche. Dem CEO des Publishers wird schon lange Missmanagement seiner Mitarbeiter und ein zu geringes Augenmerk auf die Interessen der Spieler vorgeworfen. Viele Spiele von EA zeichnen sich durch einen hohen Fokus auf die Monetarisierung des Fanbase aus. FIFA Ultimate Team gilt als Paradebeispiel dafür, wie man Fans mit fragwürdigen Methoden zum zahlen bewegt.

In seiner Bezahlung spiegelt sich die negative Publicity allerdings nicht wider. Dem neuesten EA-Finanzbericht zufolge verdiente Wilson im vergangenen Geschäftsjahr ganze 20 Millionen US-Dollar. Für ihn ist dies, im Vergleich zum Vorjahr, nicht besonders viel. Denn er war zuletzt Jahresgehälter von 40 Millionen US-Dollar gewohnt.

Die offiziellen Finanzzahlen hat Electronic Arts kürzlich bekannt gegeben. Demnach sind die Einkünfte des CEO um 50 Prozent auf knapp 20 Millionen US-Dollar gesunken. Genau genommen lag sein Gehalt noch unter dem, mit 19.858.539 US-Dollar. Zwar immer noch eine Menge Geld, gleichzeitig aber auch Ausdruck davon, dass EA ihm offenbar

Nun nimmt EA öffentlich Stellung zu dem Rückgang seiner Vergütung. Es soll nach Angaben von EA nun Änderungen in den Gehaltsstrukturen der Führungskräfte des Unternehmens gegeben haben. Das bisher sehr hohe Gehalt von Andrew Wilson sei somit eine einmalige Ausnahme gewesen. Das aktuelle Gehalt ist allerdings immer noch 172 mal höher als der durchschnittlich gezahlte Mitarbeiterlohn bei EA.

Andrew Wilsons Gehalt

Das Grundgehalt von Wilson liegt bei ungefähr 1,3 Millionen US-Dollar im Jahr. Boni und leistungsbezogene Leistungen kommen oben drauf. Demzufolge hat er über 90% seines Gehalts allein durch seine Leistungen für das Unternehmen verdient. Und bei aller Kritik an EA als Unternehmen hat er definitiv einige Fortschritte erzielt. Die Netzwerkserver von EA waren mehr als 99,65 % der Zeit online. Darüber hinaus verbesserte er die Diversität seiner Belegschaft.

Trotz seiner hohen Vergütung ist Andrew Wilson dennoch nicht der bestbezahlte Gaming-CEO für den man ihn vielleicht hält. Playtika-CEO Robert Antokol steht mit einem Jahresverdienst von 372 Millionen Dollar deutlich vor ihm. Den vollständigen Bericht findet ihr hier.

Finanzbericht von EA