Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Rekord-Stream wird zum Hype

Es sind Rekordzahlen, die die Marathon Streamer aktuell schreiben. Derzeit nimmt der Hype in Bezug auf die Rekord-Streaming-Zeiten zu. Immer mehr Streamer sind nahezu pausenlos online. Einen verschlug es nach tagelanger Schlaflosigkeit sogar ins Krankenhaus. Auch der berühmte Streaming-Gigant Unge berichtet mittlerweile davon, bis zu zwanzig Stunden am Tag Online zu sein und auch der populäre Streamer EliasN97 stellte mit einer gesamten Stream-Zeit von über 31 Stunden einen neuen Rekord auf.

Viele Kritiker mahnen bereits die starke gesundheitliche Belastung für die Streamer an, doch davon lassen diese sich nicht beeinflussen. Erst kürzlich stellte eine bekannte Streamerin den nächsten Rekord auf. Mehr als fünf Tage verbrachte sie online im Livestream. Somit erlangt sie zurzeit die Bestzeit in der Rekordjagd.

Neuer Streaming-Rekord – Fast eine Woche live

Bei dem Rekord-Streamerin handelt es sich um die 21 jährige Twitch Streamerin Imani oder iimany, wie sie ihre Zuschauer und Fans kennen. Seit Montag, dem siebten November ist sie pausenlos im Livestream. Ihr Ziel ist es, eine Woche ohne Unterbrechung durchzuhalten. Nun hat sie bereits fünf Tage geschafft und das ganz ohne Schlaf.

Dem bisherigen Rekordhalter ist aktuell noch Cryptowrench, welcher insgesamt eine ununterbrochene Livestreamzeit von 103 Stunden erreichte. Ihm kam Imani als bedrohende Konkurrenz und Titeljägerin nun doch gefährlich nah und überholte ihn sogar letztendlich. Der ursprüngliche Grund von Cryptowrench war seine psychische Grunderkrankung, Imani hat keinen derartigen Grund, außer dass sie dem Hype folgt.

Auch wenn es ihr nun gelungen ist, die Titelträgerin für den längsten Livestream zu sein, reicht ihr das nicht und sie macht weiter. Mittlerweile verärgert dieses Vorhaben ihre Zuschauer und Fans, denn diese sorgen sich um die 21 Jährige. Die körperliche und psychische Belastung sei zu hoch und dennoch will sie bis Sonntagnacht weitermachen.

Sie selbst reagiert auf die Kommentare mit Angaben, nicht müde zu sein. Weiterführend zockt sie Grand Theft Auto V Online oder führt Unterhaltungen mit ihren Zuschauern. Auch Pummel Party und Call of Duty Modern Warfare II waren Titel, die sie in dieser Zeit zur Unterhaltung nutzte. Mit diesem Marathon Stream und neuem Rekord, gelang es ihr allerdings 204 neue Follower zu gewinnen.

Hier könnt ihr ihren Stream mitverfolgen: