Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Die größten Open World-Spiele

Auf Platz 10 der größten Open World Spiele ist Operation Flashpoint: Dragon Rising, welches in Bolivien spielt. Das spielt punktet mit einer 349 Quadratkilometer großen Map, die es aufzudecken gilt. Allerdings wird die riesige Fläche nicht besonders gut genutzt. Die Missionen sind meistens gleich, nur der Ort unterscheidet sich. Daher meinen viele Kritiker, dass sich hier auf die falschen Aspekte im Spiel konzentriert wurde. Die offene Welt ist überwiegend leer.

Das im Ranking darauffolgende Open World Game ist Burnout Paradise aus dem Jahr 2006, von Entwickler Criterion Games. Die gesamte Map-Größe von 518 Quadratkilometern, kann befahren werden. Aber auch hier ist die Fläche mehr Schein als Sein. Zumindest bieten die leeren Flächen eine gute Möglichkeit, um Vollgas zu geben.

Ein weiteres Open World Videospiel, welches es unter die Großen geschafft hat, ist True Crime: LA von Luxoflux. Das Spiel aus dem Jahr 2003 versuchte damals, an den Giganten Grand Theft Auto heranzukommen. Mit 621 Km² hat man eine riesige Spielwelt erschaffen, die inhaltlich allerdings nicht an die Konkurrenz herankommt.

Auch Just Cause 3 von Avalanche Studios schafft es in diese Auflistung. Das Spiel aus dem Jahr 2014 enthält eine Welt mit 400 Quadratkilometern. Diese Welt ist keinesfalls einfach nur leer. Avalanche Studios bietet den Spielern viele Möglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Missionen für ein maximales Spielerlebnis.

Mehr als 1000 Quadratkilometer

Test Drive Unlimited 2 des Entwicklers Eden Games aus dem Jahr 2011 punktet mit einer Kartengröße von 1034 Km². Für ein Rennspiel genau das Richtige! Hunderte Kilometer, die frei befahren werden können.

Das Spiel Final Fantasy XV von Square Enix stammt aus dem Jahr 2016. Mit 1812 Quadratkilometern Fläche stellt es die meisten anderen Open World Videogame in den Schatten. Allerdings ist durchaus diskutabel, ob es in dieses Ranking gehört. Denn die Map kann nicht vollständig und frei durchlaufen werden. Beeindruckend ist die Fläche trotzdem.

Flug über die Map von FFXV

The Crew von Elfenbeinturm enthält eine Spielkarte mit 4921 Quadratkilometern. Gerüchte um das Spiel besagen sogar, dass es in dem Rennspiel möglich sei, von New York nach Los Angeles zu fahren. Zumindest aber das gigantische Amerika zu durchstreifen.

Top 3

Fuel von Asobo Studios stellte sich im Jahr 2009 mit einer 14.400 Quadratkilometern großen Map in den Vordergrund. Hier wurde dem Entwickler die riesige Kartengröße jedoch zum Verhängnis. Viele Spielerinnen und Spieler bemängeln, dass das Rennspiel zu groß sei und eh nicht die gesamte Karte aufgedeckt werden kann. Das wäre zeitlich kaum möglich.

Das Spiel Guild Wars Nightfall spielt auf dem fiktiven Kontinent Elona. Dieser Kontinent ist so unglaublich groß, dass ihn kaum ein Spieler bisher vollständig erforschen konnte. Eine genaue Fläche der gigantischen Karte ist nicht bekannt. Man geht davon aus, dass die Größe im Bereich von 39.000 Quadratkilometern liegt.

Platz 1

The Elder Scrolls II: Daggerfall von Bethesda stammt aus dem Jahr 1996 und hat bis heute die größte Maß der Videospielgeschichte. Mit 160.579 Quadratkilometern schafft es das Spiel ohne große Anstrengungen auf den ersten Platz. Aber auch hier herrscht Uneinigkeit, wie groß die Maß wirklich ist. Entfernungen zu messen ist bei Videospielen, gerade wenn sie älter sind, keine triviale Aufgabe.

Entwickler Bethesda gab zum Release sogar eine Maßgröße von 487.000 Km² an. Damit bietet das Spiel eine offene Videospielwelt, die 1,5 Mal der Größe von Deutschland entspricht. Und jeder Quadratkilometer davon bietet auch wirklich Inhalte. Bethesda hat das mit einer zufallsgenerierten Spielwelt hinbekommen. Seit 2009 ist das Game übrigens kostenlos spielbar.