Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Sämtliche Videospiel Veröffentlichungen abgesagt

Es sind Nachrichten, die so manche Fans in der Videospielcommunity ziemlich schockieren könnten. So gab der populäre Entwickler und Publisher Ubisoft bekannt, dass sämtliche Spiele, welche demnächst in den Verkauf starten sollten, abgesagt wurden. Die Informationen gelangten über Mitarbeiterinterviews in die Öffentlichkeit. Es soll sich somit um drei Titel handeln, wobei der Entwickler und Publisher fest der meinung bleibt: „Die wollte eh keiner spielen“

Schlechte Nachrichten von Ubisoft

Aufgrund der derzeit schlechten wirtschaftlichen Situation von Ubisoft, fand vor Kurzem ein wichtiges Treffen aller Investoren statt. Der bekannte Entwickler soll einen Verlust von fünfhundert Millionen US Dollar eingefahren haben. Dieses Notfalltreffen sei daher dringend notwendig gewesen.

Hierbei kam auch zur Sprache, dass die Verkaufszahlen aus dem letzten Jahr 2022 sehr gering ausgefallen sind. Anders als erwartet blieben auch große Erfolge aus. Dabei stellten sich viele Mitarbeitende die Frage, welche großen Titel der Entwickler im jahr 2022 eigentlich veröffentlichte.

Im weiteren Zuge strich Ubisoft drei Titel von seiner Produktionsliste. Diese Titel sollen auch bei den Testern der Videospiele keine positive Rückmeldung erhalten haben. Weiterhin lässt die nächste negative Botschaft nicht lange auf sich warten. So gab der Entwickler auch bekannt, dass sich die Videospiele Skull and Bones und Avatar: Frontiers of Pandora noch weiter verzögern werden. Laut internen Angaben, um sie weiter zu optimieren.

Außerdem fielen in dem interview auch die folgenden Worte: „Uns gehen sicherlich nicht die Spiele aus, sie dauern einfach ewig“. Mit diesem Satz wies ein Mitarbeiter auf eine grundsätzliche Problematik hin. Der Entwicklungsprozess der Videospiele von Ubisoft dauern mittlerweile entscheidend zu lange. Als Beispiel gab dieser Mitarbeiter von Ubisoft ein Live Service Spiel an, welches vor fast vier Jahren angekündigt wurde, vor dem jahr 2026 aber nicht zu erwarten ist.

Hier seht ihr den trailer zu Skull and Bones: