PS5 Pro

Wie auch bei der PS4 wird bei der PS5 ebenfalls eine Pro Version veröffentlicht. Anders als bei der PS4 Pro, soll die PS5 Pro zwei Jahre nach der PS5 veröffentlicht werden. Dies wird zumindest von dem ehemaligen Sony Game Designer Chris Grannell behauptet.

Noch vor der Markteinführung der PS5, gibt es bereits Spekulationen über die PS5 Pro. Es bestätigt sich nicht nur durch das Patent, welches Sony für die PS5 Pro eingereicht hat, sondern auch die Aussage des ehemaligen Mitarbeiters von Sony. Zu dem kommt noch, dass die PS5 Pro früher als wir erwartet hätten rauskommen soll.

Chris Grannell’s Aussage

Hier seht ihr den Twitter-Thread in dem zunächst über das Kühlsystem der PS5 philosophiert wird. Das neue Kühlsystem basiert auf flüssigem Metal, welches die Konsole kühl halten soll.

Dies soll die Lösung auf das Lüfter-Desaster sein. Daraufhin antwortete Chris Grannell mit folgender Aussage: „Es ist sicher ein Risiko, aber ich habe es jetzt schon ein paar Mal gesagt. Die PS5 Pro erscheint früher als die Leute denken.“

Es ist schwer zu sagen ob wir in zwei Jahren die PS5 Pro sehen werden. Denn wenn wir uns an der PS4 Pro orientieren, sollte die PS5 Pro im November 2023 erscheinen. Wenn wir uns jedoch nach der Aussage von Chriss Grannell orientieren, könnten wir die PS5 Pro schon 2022 erwarten.

Mögliche Verbesserungen

Die PS5 Pro könnte eine verbesserte CPU und GPU beinhalten. Ebenfalls könnten die SSD Festplatten erweitert werden. Da die zukünftigen PS5 Spiele nicht kleiner werden und somit der Speicher umso schneller gefüllt wird, wäre dies ein klarer Verbesserungsbedarf. Dies wird vor allem auf der Digitalen Edition notwendig sein, bei der die Spiele komplett gedownloadet und auf der Festplatte gespeichert werden müssen.