Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

League of Legends

Seit 2009 ist League of Legends nun bereits spielbar. Und immer noch erfreut sich das Spiel großer Beliebtheit. Auch im Bereich des Esports ist League of Legends eines der größten und meistgesehenen Spiele aller Zeiten. Dementsprechend hoch sind auch die Chancen, als Profi-eSportler mit LoL großes Geld zu verdienen – mag man denken.

League of Legends unterscheidet sich allerdings von anderen Esports-Disziplin, wenn es um den Verdienst geht. Da Entwickler Riot die nationalen und internationalen Events kontrolliert, gibt es für die Spieler nicht viele Möglichkeiten, Preisgelder zu verdienen.

Der Großteil der Einkünfte von Profispielern der Liga stammt aus Gehältern hinter verschlossenen Türen. Allerdings sind diese Einkünfte etwas schwer zu berechnen. Das bedeutet jedoch nicht, dass es in der Liga an sich keine beeindruckenden Preisgelder gibt. Einige regionale Ligen, wie die koreanische LCK, bieten den Gewinnern eines jeden Splits fast 100.000 $. Bei MSI stehen Hunderttausende auf dem Spiel, und bei den Worlds („LoL World Championship“) geht es jedes Jahr um Millionen.

Top-Verdiener

Vor diesem Hintergrund ist es keine Überraschung, dass der international erfolgreichste Spieler aller Zeiten, Lee „Faker“ Sang-hyeok, der höchstverdienende Spieler des Spiels ist. Tatsächlich war Faker der erste Spieler, der die 1-Million-Dollar-Grenze bei den Preisgeldern geknackt hat, und hat nun fast 1,5 Millionen Dollar auf dem Konto.

Viele seiner ehemaligen Teamkollegen stehen neben ihm an der Spitze. Duke, Bang, Wolf und Bengi – die nächsten vier Spieler auf der Liste – haben alle neben Faker bei den Worlds gespielt. Der Rest der Top 20 wird von koreanischen und chinesischen Talenten dominiert.

Es gibt jedoch auch zwei europäische Namen unter ihnen – Luka „Perkz“ Perković von Vitality und Rasmus „Caps“ Winther von G2 Esports. Die beiden sind in diesem Jahr in die Top 20 aufgestiegen, wobei Caps nach seiner Teilnahme an den Weltmeisterschaftsendrunden 2018 und 2019 der international erfolgreichste europäische Spieler aller Zeiten ist.

Die gesamte Top 20 in League of Legends

1. Platz Faker Südkorea $1,498,711
2. Platz Duke Südkorea $1,151,427
3. Platz Bang Südkorea $1,057,318
4. Platz Wolf Südkorea $1,053,271
5. Platz Bengi Südkorea $926,920
6. Platz JackeyLove China $841,011
7. Platz Rookie Südkorea $735,323
8. Platz CoreJJ Südkorea $716,738
9. Platz Ning China $696,766
10. Platz Baolan China $684,271
11. Platz TheShy Südkorea $682,222
12. Platz Xiaohu China $680,083
13. Platz Ruler Südkorea $664,007
14. Platz Blank Südkorea $655,613
15. Platz Karsa Taiwan $624,814
16. Platz Ambition Südkorea $596,773
17. Platz Uzi China $595,528
18. Platz Mata Südkorea $585,456
19. Platz Perkz Kroatien $583,204
20. Platz Caps Dänemark $562,862

(Quelle: Dexerto