Facebook Re-Branding

Das Unternehmen, das hinter dem allgegenwärtigen sozialen Netzwerk Facebook steht, agiert bekanntlich seit wenigen Tagen unter dem Namen Meta. Zuckerberg bestätigte in seiner offiziellen Ankündigung zum Re-Branding des Milliarden-Konzerns, dass der neue Name den wachsenden Einfluss des „Metaversums“ widerspiegele.

In der Ankündigung schreibt der Facebook-Gründer konkret über sein Vorhaben mit Meta und dem „Metaversum“: „In the metaverse, you’ll be able to do almost anything you can imagine. Get together with friends and family, work, learn, play, shop, create. As well as completely new experiences that don’t really fit how we think about computers or phones today.“

Meta

Jetzt hat sich herausgestellt, dass es bereits eine PC-Firma namens Meta gibt. Und die ist über den neuen Namen von Facebook nicht sehr erfreut! TMZ berichtet, dass ein anderes Unternehmen den Namen Meta bereits im August angemeldet hat, und zwar unter Meta PC.

Es handelt sich dabei um ein Unternehmen, das alle Arten von computerbasierter Hardware und Software verkauft. Die Gründer Joe Darger und Zack Shutt erklärten, dass das Unternehmen bereits seit über einem Jahr tätig ist, aber erst vor kurzem eine Marke für den Namen „Meta“ angemeldet hat.

20 Millionen Dollar

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Meta PC noch keine offizielle Trademark bekommen hat. Sie haben lediglich die Eintragung vorgenommen. Das bedeutet auch, dass es noch nicht sicher ist, dass das Unternehmen den Namen anstelle von Facebook erhält.

Wie immer kann Geld hier die Lösung des Problems darstellen. Darger und Shutt haben nämlich erklärt, dass sie den Markenrechtsstreit fallen lassen werden, wenn Zuckerburg mindestens 20 Millionen Dollar zahlt.

(Quelle: TMZ)