Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Netflix

Netflix mit Werbung zu schauen ist für viele eine dystopische Vorstellung, die dank des neuen „Basic with Ads“-Abonnements schon sehr bald Realität sein wird. Das Veröffentlichungsdatum des neuen Abo-Angebots variiert leicht, je nachdem, wo ihr lebt – Kanada und Mexiko erhalten es zuerst am 1. November, gefolgt von Deutschland, den USA, Australien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Brasilien, Japan und Korea am 3. November, bevor es schließlich Spanien am 10. November erreicht.

Neue Abo-Stufe

Das neue Abo kostet 6,99 € pro Monat, das sind 3 Euro weniger als der aktuelle Basic-Tarif. Allerdings wird dieses billigere Abonnement nicht nur etwa fünf Minuten Werbung pro Stunde abspielen, sondern auch einige Dinge vermissen lassen, die Netflix-Abonnenten bisher als Standard hatten.

Eine neu aktualisierte Tabelle auf der Netflix-Website hat nun die Unterschiede zwischen den Abo-Stufen aufgezeigt. Zu Beginn können die Nutzer Inhalte in HD (720p) ansehen. Es wurde bekannt gegeben, dass auch die Basic-Kategorie ein Upgrade der Auflösung erhält, die seit langem bei 480p Standardauflösung liegt. Wie bei der Basic-Stufe können Nutzer der Basic-Stufe mit Werbung nur auf einem Gerät gleichzeitig fernsehen. Während eines Spiels wird keine Werbung gezeigt.

Mit dem Basic-Tarif plus Werbung können die Nutzer jedoch keine Inhalte herunterladen. Zuvor hatten alle Abo-Tarife die Funktion, Serien und Filme herunterzuladen, um sie offline anzuschauen, was auch eine großartige Alternative für alle war, die keine ausreichend gute Internetverbindung zum Streamen haben.

Fehlende Filme und Serien

Darüber hinaus wird die günstigere Stufe auch einige Inhalte vermissen – insbesondere einige lizenzierte Filme und Serien. Während Netflix-Originale wie „The Umbrella Academy“ und „Stranger Things“ weiterhin verfügbar sind, werden einige andere Inhalte, für die Netflix Lizenzen vergibt, nicht enthalten sein.

Es wurde jedoch betont, dass die „überwiegende Mehrheit“ der bei den meisten Usern beliebten Filmen und Serien verfügbar sein wird.

Hier seht ihr die Tabelle

Abo-Funktionen (Quelle: Netflix.com)

Abo-Funktionen (Quelle: Netflix.com)