Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Dass der Storymodus von FIFA 17 einen schwarzen Spieler in den Mittelpunkt stellt, wollen einige nicht akzeptieren. Rassistische Kommentare in den sozialen Medien häufen sich.

FIFA 17 erschien am 29. September 2016 für alle gängigen Konsolen sowie PCs. Wie bei der Reihe üblich, halten sich die inhaltlichen Neuerungen in Grenzen. Die einzige Innovation gegenüber dem Vorgänger ist der Storymodus mit dem Titel „The Journey“. Dieser wurde von der Fachpresse auch überwiegend positiv bewertet. In der Community dagegen zeichnet sich ein anderes Bild ab.

Rassisten wollen keinen Schwarzen im Storymodus

Der Storymodus von FIFA 17 stellt die Karriere von Alex Hunter in den Vordergrund. Der Spieler begleitet das Nachwuchstalent auf seinem Weg durch die Premier League. Einige Leute stoßen sich aber an der Tatsache, dass Alex Hunter schwarz ist. Diesbezüglich sind derzeit verstärkt rassistische Kommentare in den sozialen Medien zu lesen. Dort beschweren sich Spieler, sich nicht mit einem Protagonisten identifizieren zu können, der eine andere Hautfarbe hat.

Das ist nicht der erste Vorfall, bei dem engstirnige und intolerante Haltungen in der Community von FIFA zu Tage treten. Auch FIFA 16 geriet bereits in Visier von Reaktionären. Damals konnten sich einige Leute nicht mit der Einführung von Frauenmannschaften anfreunden. Auf unserer Liste der schlimmsten Communities belegte FIFA Platz eins.

Folgt uns auf Facebook, wenn ihr keine aktuellen Gaming-Nachrichten verpassen wollt.