Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Ebru Önal

Ebru Önal ist vor allem bekannt unter ihrem Spielernamen sp9_ebru. Neben ihrem Youtube Kanal mit knapp über 12 000 Abonnenten ist sie eine bekannte FIFA E-Sportlerin. Weiterhin ist sie der Content-Creator des Sport Team SP9-Esports, sowie des SV Wehen Wiesbaden. Zu ihren Erfolgen gehörte zuletzt der Sieg beim SHEsports Cup, welcher im Namen des Weltfrauentages stattfand.

Doch jetzt gerät ihre Karriere als Fifa-Spielerin ins Wanken. Die 21-Jährige gesteht nun, während der VBL Open in FIFA 22 gecheatet zu haben. Diese VBL Open ist ein kostenfreier und saisonaler Ingame-Modus im Spiel FIFA 22. Hierbei ist es notwendig eine bestimmte Anzahl von Spielen zu absolvieren um in die VBL Playoffs zu gelangen. Mit einem großen Finale endet dann die digitale Bundesliga.

Cheating-Geständnis:

„Im Dezember habe ich in der VBL Open einen dummen Fehler gemacht.“ So beginnt Önal ihr Geständnis in einem Instagram Beitrag. Danach beschreibt sie, was sie konkret getan hat. Demnach habe sie keine Zeit mehr gehabt, um den Rest des Wettbewerbs zu beenden: „Einen Großteil hatte ich bereits gespielt, konnte dann aber die letzte Spiele zeitlich nicht mehr machen.“

Da sie nur noch ein paar Spiele zu gehen hatte, entschloss sie sich deshalb dazu, eine andere Person für sich spielen zu lassen. Dies stößt vor allem deshalb auf Unverständnis, da sie im darauffolgenden Monat erneut hätte starten und angreifen können. Ein Fehler, den sie jetzt zugibt:

„Anstatt im nächsten Monat einfach neu anzugreifen, habe ich einen riesigen Fehler gemacht und einen Kollegen die letzten Spiele spielen lassen. Ich war total im Grind – wollte alle Chancen mitnehmen und war einfach nicht reflektiert genug.“

Für die Saison gesperrt:

Die junge Gamerin schreibt, dass sie für dieses Vergehen für den Rest das Saison gesperrt wurde. Weil sie das Thema nicht geheim halten wollte, gibt es nun dieses Statement von ihr. Sie hofft darauf, dass ihre Fans ihr verzeihen können und weiterhin hinter ihr stehen: „Ich entschuldige mich hiermit nochmal und hoffe, ich kann weiterhin auf euren Support zählen.“

Hier seht ihr den Post: