Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Tony Hawk

Als Skateboarder ist Tony Hawk seit Jahrzehnten weltbekannt und erfolgreich. Der US-Amerikaner war die erste Person der Welt, die den „900“ auf einer Halfpipe geschafft hat. Schon als Teenager hat er Preisgelder gewinnen können und seiner Familie davon ein Haus gekauft. Bereits während seiner Schulzeit konnte er Sponsoren für sich gewinnen.

„Hat mein Leben verändert“

Doch das ganz große Geld hat Tony Hawk mit dem Skaten nicht gemacht. Sein Vermögen explodierte erst, als er einen Vertrag mit Activision abschloss. Für 15 Jahre durften sie seinen Namen für Videospiele nutzen. 1999 veröffentlichten sie das erste „Tony Hawk’s: Pro Skater“-Spiel. Und wie jeder weiß, ist die Spielereihe absolut eingeschlagen.

Selbst Activision hat offenbar nicht damit gerechnet, wie groß das Projekt wird. Bevor das vierte Tony Hawk’s-Spiel im Jahr 2002 veröffentlicht wurde, traf sich ein hochrangiger Mitarbeiter des Entwicklers mit Tony Hawk, um ihm persönlich einen Scheck über 4 Millionen Dollar zu überreichen. Und das war lediglich einer von vielen Schecks. In den Jahren darauf verkaufte sich die Reihe weitere Millionen Male, was den Skater noch reicher gemacht hat. In einen aktuellen Interview erklärte er deshalb, dass die Videospiel-Reihe sein Leben völlig verändert hat.

Tony Hawk über die Videospiele

‚Wie viel hast du mit den Tony Hawk-Spielen verdient? Wie viel haben die dir gezahlt?‘ Hahaha… Ich werde dir mal so viel verraten. Das ist passiert, als das vierte Spiel veröffentlicht wurde. Mein Haupt-Kontakt bei Activision hat mich gefragt, ob wir zusammen Mittagessen als ich gerade in Los Angeles war. Er ist jetzt nicht der Chef von Activision, aber er war auf jeden Fall derjenige, der die Leitung über unsere gemeinsamen Spiele hatte.

Und er meinte dann: Schau mal, folgendes passiert jetzt. Wir veröffentlichen das vierte Spiel. Die letzten 3 Videospiele sind immer noch in den Top 10 unserer meist verkauften Spiele. Eins geht gerade in das – ich hab vergessen wie es genau bezeichnet wird – es geht in den ‚Classics Mode‘. Das heißt, die verkaufen das Spiel zu einem bestimmten, niedrigeren Preis, aber in deutlich größeren Mengen. Und er meint: Das ganze Ding ist viel größer als du es dir jemals hättest vorstellen können.

Dann hat er mir einen Bankscheck über 4 Millionen US-Dollar ausgehändigt. ‚Man, was machst du mir so einem Scheck? Gehst du zur Bank und packst es in den Bankautomaten, was macht man mit so einem Scheck…‘ Haha, ich hab es wahrscheinlich tatsächlich in den Bankautomaten gesteckt. Das ist kein Scherz, ich war damals immer auf dem Sprung, darum würde ich mir sowas definitiv zutrauen. Aber nein, ich will das auch wirklich nicht runterreden. Das hat mein Leben verändert. Wirklich, das Videospiel hat mein Leben absolut verändert.“

Hier seht ihr das Interview