Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Fortnite Profi wird mit Hetzkampagne zu Ausstieg gedrängt

Es sind die nicht so schönen Wege aus der Karriere, die ein 21-Jähriger Fortnite Profi nun zu spüren bekam. Denn das Netz hat auch düstere Seiten, so traf Evan Barron eine gewaltige Hetz- und Beleidigungskampagne. Der Fortnite Profi ist darüber hinaus auch auf Twitch zu finden, wo er regelmäßig entsprechenden Content streamt.

Nun, nach einem großen Erfolg und 440 000 Dollar Einnahmen, verliert der junge Star alles. “Habe alles verloren!”. Dies und auch die Ankündigung seines Karriereendes als E-Sportler bei Fortnite, gab er vor zwei Tagen bei Twitter bekannt.

Wie konnte es so weit kommen?

Der Grund für den Ausstieg von Evan Barron liegt auf der Hand. Drei andere Creatoren sollen ihre Follower zu einer abscheulichen Hetz- und Beleidigungskampagne angestiftet haben. Stetig belästigten die Zuschauer ihn, was zur Folge hatte, dass er letztlich auch gesundheitlich abbaute. Er verlor einiges an Gewicht und bekam Angstzustände und Panikattacken. Außerdem konnte nicht einmal seine Freundin noch sorgenfrei das Haus verlassen. Sie musste sich aufgrund der Belästigungen eine lange Zeit von der Arbeit fern halten, um ihn zu versorgen und zu schützen.

Dabei hätte zu seinem Karrierestart vor drei Jahren niemand so einen Ausgang für möglich gehalten. Denn als Fortnite Champion holte er sich einen Preis und Titel nach dem Anderen. Zudem konnte er sich über ein Preisgeld von insgesamt 445.627 $ freuen.

Doch nach einer rassistisch interpretierten Aussage im Stream, entließ man ihn aus dem Profi-Team FaZe-Clan. Über diesen Schritt gab es im letzten Sommer bereits viele Schlagzeilen. Dass nun aber eine folgenschwere Hetzkampagne startete, hat auch er selbst nie befürchtet.

Auch wenn er nun seine Aussagen bereut, kann er sie dennoch nicht ungeschehen machen. Ein erster Schritt ist jedenfalls ein Sensitivitäts Training, Spenden an wohltätige Organisationen, eine Therapie und nun der Ausstieg aus dem E-Sport und dem Netz. Ob dies aber nun ausreicht, um schließlich wieder in Frieden leben zu können, ist ungewiss.

Er schreibt dazu in einem Post: „Ich habe alles verloren. Mein Einkommen, meinen Ruf, eine Organisation, die ich liebe und bewundere. Aber ich habe es verdient und hätte erwarten sollen, dass es so kommt. Ich kann nichts mehr posten, ohne belästigt zu werden. Jede Freude, die ich an Fortnite und daran hatte “Cented” zu sein, ist weg. Es ist ein Alptraum.“