Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Twitch Leaks

Gestern machte schnell die Meldung die Runde, dass riesige Twitch-Datenleaks von anonymen Hackern in die Öffentlichkeit getragen wurden.

Darunter befanden sich auch die detaillierten Auszahlungsstatistiken an sämtliche Creator der Plattform. Durch geleakte Screenshots, die aktuell auf Twitter kursieren, hat quasi jeder Einsicht in die genauen Twitch-Einnahmen der Streamer.

Reaktionen

Die Meldung ist inzwischen auch bei den Streamern selbst angekommen, die aber größtenteils gelassen reagieren. Schließlich konnte man schon vorher abschätzen, wer mehr oder weniger durch die Streaming-Plattform verdient. Macht man sich die Mühe und zählt Subs, Spenden etc. zusammen, kann man die groben Einnahmen eines jeden Streamers sogar selbst ausrechnen.

Wie Jacksepticeye und Alanah Pearce anmerken, ist es nicht gerade neu, dass Top-Twitch-Streamer viel Geld verdienen. „Das Seltsame daran, dass die Leute schockiert sind, wenn sie erfahren, wie viel bestimmte Twitch-Streamer verdient haben, ist, dass diese Informationen schon immer öffentlich zugänglich waren„, tweetete Pearce. „Andere Unternehmen *versuchen*, es geheim zu halten, aber Twitch hat das nie getan.„, fügte sie hinzu.

Der Streamer HasanAbi fand ähnliche Worte zur aktuellen Situation und schrieb: „Ich kann es kaum erwarten, dass die Leute wieder über meine öffentlich zugängliche Abonnentenzahl wütend sind.“

Einige der großen Streamer, die die Liste anführen, wie TommyInit, machen sich sogar lustig und nehmen sich selbst auf die Schippe. Der Streamer mit Millionen von Followern tweetete als Reaktion auf die Vorfälle: „Alle meine Milliarden sind direkt zu anderen twitch hot tub streamern zurückgegangen. Keine sorge. Ich bleibe auf dem Boden.“ 

Hier seht ihr die Tweets: