Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

7 vs. Wild

Die zweite Staffel von 7 vs. Wild ist zu Ende gegangen und hat ihren Sieger gefunden. Für viele Fans ist es mehr als nur eine Survival-Show gewesen. Die Teilnehmer hatten allesamt ein großes Unterhaltungspotenzial. Vor allem Streaming Stars wie Knossi begeisterten Millionen von Zuschauern durch Humor und zahlreiche Gags.

Aber auf der anderen Seite mussten sich alle Teilnehmer bis zum Ende harten Qualen und Herausforderungen aussetzten. In einem neuen Interview erzählt Knossi, wie hart die Zeit in der Wildnis von Panama wirklich für ihn war. Außerdem gibt er preis, dass in vielen anderen Unterhaltungssendungen im Fernsehen mittlerweile gepfuscht wird. 7 vs. Wild aber halte er wegen der wegen der Realness für die aktuell beste Fernsehshow.

Knossi über die Zeit bei 7 vs. Wild

„Die Gewalt des Ozeans, sowas habe ich noch nie erlebt. Ich habe wirklich Probleme damit gehabt, noch mal ins Meer reinzugehen. Ich habe teilweise echt aufgegeben. Ich habe das noch nie gehabt, dass mein Leben an mir vorbeigezogen ist. Es war das erste Mal, dass ich gedacht habe: ‚Ok, jetzt geht es zu Ende.‘ (…)

Alle haben draußen erwartet, dass sie jetzt Knossi erleben, der eine riesen Show abzieht. Es war nicht eine Knossi-Show, es war wirklich Jens Heinz Richard Knossalla. Ich war, wie ich bin, habe nichts auf lustig gemacht. Ich habe einfach dokumentiert, wie ich das hier mache.

Knossi über Fake-Shows im TV

Ich war in vielen Fernseh-Shows, ich hätte ins Dschungelcamp gehen können, die bieten mir das jedes Jahr an oder ‚Promi Big Brother‘ – nichts habe ich davon gemacht, weil mit dieser Show hier kann meiner Meinung nach keine Fernseh-Show mithalten. (…) Es gibt keine Show mehr, die wirklich real ist, außer diese hier.

Bei allem wird irgendwie mitgepfuscht. Das hier ist eins zu eins, was passiert. Die Leute sind mit zwei Kameras auf sich allein gestellt. Dieser Show kann man noch vertrauen und es war für mich eine Ehre, in dieser zu sein.“

Hier seht ihr das Interview