Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Beweise deine Menschlichkeit


Oliver Pocher

Oliver Pocher hat es sich bereits seit längerem zur Aufgabe gemacht, Influencer und Internet Berühmtheiten genau unter die Lupe zu nehmen und scharf zu kritisieren. Oftmals gerät er damit selbst in die Kritik und in unangenehme Situationen. Der Comedian wird als Mobber und als Heuchler bezeichnet. Das tut ihm jedoch keinen Abbruch. Selbst nach einer Ohrfeige von Fat Comedy, hört der TV Star nicht auf, Influencer und Streamer öffentlich zu kritisieren.

Montanablack & Knossi

Nun schießt er gegen MontanaBlack, Knossi, andere Streamer und teilweise auch die Gaming-Community. Mit seiner Frau Amira Pocher, startete der TV Star eine neue Podcastfolge über Monte und Knossi. Der Podcast „Die Pochers“ zielt dabei genau auf das, was jeder mittlerweile von Oliver Pocher kennt: Kritisieren, Kritisieren und Kritisieren.

In der aktuellen Folge spricht er über die Vorfälle auf der diesjährigen Kölner Spielmesse Gamescom. Für den 44-Jährige sind die Skandal-Ereignisse ein gefundenes Fresse, um seine Kritik anzubringen. In seinem Podcast bezeichnet er viele Gamer und Streamer verallgemeindernd als „Kern-Assis“. Hierbei nimmt er Bezug auf die Schlägerei und das Wortgefecht der drei Streamer Tanzverbot, Scurrows und Orangemorange.

Kritik an Casino-Streamern

Der Schauspieler und Comedian sagte wortwörtlich: „Da sind viele Kern-Assis dabei, muss man schon sagen.“ Konkret wirft er Knossi und Montanablack vor, gefährliches Glücksspiel beworben zu haben: „Das ist halt wirklich gefährlich, weil das ist eigentlich erstmal Spielsucht, die du damit förderst und es ist einfach auch nicht wirklich legal. (…) Und die werden dann da gecovert und treiben ganz viele Menschen in die Spielsucht rein und machen da auch noch pseudomäßig lustiges Programm“

Er argumentiert, dass Streamer einen großen – und oftmals auch negativen – Einfluss auf die Jugend haben können. Rund dreißig Millionen Nutzer besuchen die Streaming Plattform Twitch täglich. Die meisten von ihnen bewegen sich im Altersbereich zwischen 16 und 34 Jahren.

Pocher argumentiert, dass damit Millionen von Menschen dem Einfluss von Streamern ausgesetzt seien. Gerade bei den jungen Erwachsenen würden Montanablack und Knossi die Spielsucht fördern. „Nicht nur junge Leute, wir kennen auch Personen des öffentlichen Lebens, die da sehr wohl auch durch die ein oder anderen falschen Freunde nicht so gute Dinge machen“, so seine Frau Amira Pocher.

Der Podcast „Die Pochers“ auf Podimo