Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Death Stranding

Das erfolgreiche Playstation Videospiel Death Stranding des japanischen Entwicklerstudios Kojima Productions, ist ein Open-World Abenteuer aus dem Jahr 2019. Bislang war es exklusiv für die Playstation erhältlich. Zum Ende des letzten Jahres dann auch für die Next Gen Konsole, die Playstation 5.

Die Handlung gestaltet sich recht einfach. Der Spieler durchstreift in der Rolle des Protagonisten Sam Porter Bridges ein verwüstetes Land, um eine zersplitterte Gesellschaft wieder zu vereinen und die Menschheit vor dem Aussterben zu bewahren.

Sprung zur Xbox

Nachdem bereits eine PC Version für Microsoft Windows von Death Stranding entwickelt und veröffentlicht wurde, besteht nun die Möglichkeit, dass auch die Xbox Nutzer nun die Chance erhalten, von diesem ursprünglich exklusiven Playstation Titel zu profitieren.

Nutzer beschreiben Death Stranding als ein Spiel, das man lieben muss oder es lassen soll. Gibt man ihm jedoch Zeit, wird man es lieben, so ein Spieler. Mit dem veröffentlichten Directors Cut und der optimierten Version für die Playstation 5, schafften es die Entwickler, neue Fans zu erreichen und zu begeistern. Dennoch liegen die Kosten für das Spiel derzeit bei knapp 40 Dollar. Möglicherweise wird es aber bald im Xbox Game Pass erscheinen.

Ein Sprecher des Unternehmens änderte sein Profilbild und postete bei Twitter: „Manchmal mögen wir einfach ein gutes Landschaftsbild.“ Den Fans war aber klar, dass diese spezielle und einsame grüne Umgebung, definitiv von Death Stranding sei. Schon ist eine Theorie daraus geworden, die sich nun quer durch das Netz verbreitet. Das sogar garnicht so unbegründet.

Die Schwierigkeit ergibt sich derzeit aber noch daraus, dass der Entwickler Sony das geistige Eigentum besitzt. Die Ähnlichkeiten zwischen dem Profilfoto und dem Schnappschuss von Death Stranding sind allerdings nicht zu bestreiten. Bisher machte Xbox aber noch keine offizielle Aussage dazu. Die Xbox Nutzer und Fans müssen sich demnach noch etwas gedulden. Die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch, dass es im Xbox Game Pass hinzugefügt wird.