Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Minecraft Mittelerde

Minecraft-Spieler haben fast ein Jahrzehnt lang daran gearbeitet, ihren Traum wahrzumachen. Das Team hinter „Minecraft Mittelerde“ hat die gesamte Welt von Herr der Ringe in Minecraft nachgebaut und die vielleicht beste Fantasy-Welt in ganz Minecraft geschaffen. Von den Hobbit-Unterschlüpfen des Auenlands bis zum Schicksalsberg wurde die gesamte Welt in akribischer Detailarbeit nachgebaut.

Die Gruppe beschreibt sich selbst

„Wir sind eine Minecraft-Community, die die von JRR Tolkien und seinen Schriften beschriebene Welt nachstellt. Jeder kann an organisierten Events teilnehmen, bei denen wir zusammenarbeiten, um wichtige Sehenswürdigkeiten, Gelände, Höhlen, Burgen, Städte, Bauernhöfe und mehr zu erschaffen.“

Herr der Ringe in Minecraft

Abgeschlossen sind die Arbeiten tatsächlich noch nicht. Denn das Ziel des Projekts ist es, keine leere Hülle zu erschaffen, die nach Mittelerde aussieht. Stattdessen zielt man darauf ab, die Welt so detailgetreu nachzubilden wie möglich. In ihrem Erklär-Video präsentieren die Minecraft-Profis auch Teile von Mittelerde, die weder in den Spielen, noch in den Filmen zu sehen sind.

Der Ort, der im Beitragsbild zu sehen ist, wird lediglich in einem der Bücher beschrieben. Die Stadt trägt den Namen Pelalgir. Da es nicht die bekannteste Stadt ist, würde man eigentlich meinen, dass sich das Interesse dafür womöglich in Grenzen hält und sie nicht die Aufmerksamkeit erhält, wie Helms Klamm oder Minas Tirith. Aber selbst in diesem Ort steckt wahnsinnig viel Liebe zum Detail. Jedes einzelne Gebäude ist begehbar und ist absolut einzigartig.

Natürlich wurden dennoch auch bekannte Orte und Städte wie Lothlórien, Rohan, Gondor und Moria nachgebaut. Auch an Details und Sehenswürdigkeiten wie den Argonath, die „Statuen der großen Könige der Vergangenheit“, wurde gedacht.

Ganz besonders ist auch, dass sämtliche Orte auf der Karte miteinander verbunden sind und man auf ein und demselben Server zu jeder Stadt oder jedem relevanten Punkt in Mittelerde gehen kann. Wenn ihr euch die Welt genauer ansehen wollt, kommt ihr hier auf die offizielle Webseite von Minecraft Middle Earth.

Hier seht ihr das YouTube Video: