Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Monatanablack empört über Twitch-Handlungen

Wieder mal kommt es dazu, dass Monte in Rage gerät. Erneut nimmt der ehemals populärste Streamer Deutschlands kein Blatt vor den Mund. Dieses Mal jedoch, liegt es an den falschen Hoffnungen, die der Streaming Anbieter Twitch macht. Seit der Übernahme durch den Online Giganten Amazon läuft laut Marcel Eris wohl alles schief. Dabei benennt er vor allem die vergünstigten Subs. „Keiner von uns hat mehr Subs gemacht, das einzige, was wir bekommen haben, sind weniger Einnahmen. Twitch und die Streamer sprechen nicht mehr die gleiche Sprache“.

Kritik um den Eligella Cup

Wie es zu erwarten war, war der diesjährige Eligella Cup wieder ein großer Erfolg. Dieses mal fand er in Kooperation mit RTL statt und einige der größten Streaming Stars, wie Monte, MckyTV und Trymacs nahmen teil. Doch nach dem wahnsinnigen Erfolg, lässt der 34 Jährige Streamer Montanablack seiner Kritik freien Lauf. Er mahnt an, dass der Cup nach Twitch gehöre und nicht zu RTL. „Da kommen wir alle her“, so Monte.

 „Man trifft Leute, die man lange nicht mehr gesehen hat“, deshalb sind diese Events für Montanablack von großer Bedeutung. Er steht den kommenden Veränderungen, durch TV Sponsoren jedoch kritisch entgegen. „Eigentlich gehört so ein Event auf Twitch, weil da kommen wir alle her“.

Es mangelte in diesem Fall jedoch an den finanziellen Mitteln, um das Mega Event auf Twitch auszutragen. Monte sieht hier jedoch eine große Gefahr für die Streaming Industrie und vor allem für eigene Events der Streamer. „Wie willst du so ein Event auf Twitch veranstalten, wenn Twitch nicht mit einsteigt?“

Darüber hinaus erklärt Montanablack, dass Twitch den Streamern für solche Events kein Geld zur Verfügung stellt. Sie müssen die ganzen Kosten selber tragen. Die Kosten steigen dabei zum Teil in eine Höhe von 700.000 Euro im Beispiel der Great Fight Night. Das bedroht schonmal die Existenz, wenn der erwartete Erfolg nicht einschlägt.

EliasN97 berichtete damals, dass der Eligella Cup ungefähr 100 000€ koste, nun sind die Kosten, aufgrund der Größe, aber noch gestiegen. Mittlerweile sind ähnliche Dimensionen, wie bei der Great Fight Night denkbar. 50 Prozent decken dabei die Einnahmen durch die Subs der Follower ab. Heißt jedoch, dass EliasN97 dafür 351.758 Subs benötigt, um ein solches Event zu finanzieren. Zusätzlich gibt es jedoch noch Werbeeinnahmen, Sponsoren, Ticketeinkünfte und Product-Placements, die hier in Frage kommen.

Auch aus der Community besteht der Wunsch, dass Twitch in Zukunft mehr Geld für die Streamer in die Hand nimmt, um deren Projekte und Events zu fördern.