Xbox Live

Xbox Live gibt es nun schon seit fast zwei Jahrzehnten. Ursprünglich wurde es im November 2002 für das Xbox-System veröffentlicht. Im Jahr 2005 führte Microsoft diesen Dienst mit einigen Aktualisierungen und Verbesserungen mit der Einführung der Xbox 360 wieder ein.

Im Moment ist Xbox Live ein Live-Online-Service für Spieler auf Xbox- und auch Windows-PC-Systemen. Doch es sieht so aus, als würde Microsoft den „Live“-Teil von Xbox Live in Zukunft fallen lassen.

Xbox Network

Gestern berichteten mehrere Nutzer auf Xbox-Konsolen, dass sie jetzt „Xbox Network“ statt des üblichen „Xbox Live“ auf dem Haupt-Dashboard sehen. Dies könnte etwas sein, das noch nicht offiziell von Microsoft angekündigt wurde und sich derzeit in einer Testphase befindet.

Online Xbox-Konsolen

Dieser Tweet wurde später durch Jez Corden von Windows Central retweetet, der sagte: „Ich kann mir vorstellen, dass das „Xbox Live“-Branding in Zukunft verschwindet. Es ist an diesem Punkt irgendwie überflüssig. Die Anzahl der Xbox-Konsolen, die nicht „live“, d.h. mit dem Internet verbunden sind, muss sehr gering sein. Xbox ist im Jahr 2021 immer „live“. Ich gehe davon aus, dass auch Xbox Live Gold eines Tages verschwinden wird.“

Tom Warren von The Verge retweetete den Original-Tweet ebenfalls mit einem neuen Bild, das einen weiteren Verweis auf das Xbox Network enthält. Diesmal heißt es im Upload-Bereich: „Upload to the Xbox Network.“

Man sollte im Hinterkopf behalten, dass es dazu keine offizielle Bestätigung von Microsoft gibt und dass es sich nur um einen Fehler im System handeln könnte. Solange wir also keine offiziellen Nachrichten dazu erhalten, ist alles mit Vorsicht aufzufassen.