Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Beweise deine Menschlichkeit


FIFA

Seit Anfang diesen Jahres gibt es einige Schlagzeilen rund um die beliebte „FIFA“-Reihe von EA. Zunächst einmal werden die Spiele ihren FIFA-Namen bald ganz verlieren. Es gab schon seit einiger Zeit Gerüchte darüber, aber im Mai bestätigte EA, dass künftige Veröffentlichungen – nach FIFA 23 – stattdessen den neuen Titel „EA SPORTS FC“ tragen werden. Grund sollen Unstimmigkeiten mit der eigentlichen FIFA, dem Weltfußballverband, sein. Das kommende FIFA 23 wird also der letzte Titel mit diesem Beinamen.

Zur Namensänderung behauptete EA, dass der neue Name nicht nur alles, was die Spieler lieben, beibehalten, sondern auch eine „neue Chance – Innovation, Kreation und Entwicklung“ bieten würde. Dies deckt sich mit früheren Äußerungen von EAs CEO Andrew Wilson, der gesagt haben soll, dass der FIFA-Name ein „Hindernis“ sei, das sie davon abhalte, den Status quo vieler Spiele zu ändern.

Frau als Cover

Trotzdem scheint es, als würde EA den Namen FIFA mit einem Paukenschlag verlassen, denn der Cover-Star der Ausgabe 23 wird angeblich die Frauenfußball-Spielerin Sam Kerr vom FC Chelsea Women sein. Wenn das stimmt, wäre dies das erste Mal, dass eine weibliche Spielerin auf dem weltweiten Cover des Spiels zu sehen ist.

Berichten zufolge stammen diese Gerüchte von dem Insider @DonkTrading auf Twitter, der behauptet, dass Kerr neben Kylian Mbappé – dem Star von FIFA 21 und 22 – auf der Spielverpackung zu sehen sein wird.

Es wäre allerdings nicht das allererste Mal, dass eine Frau ein FIFA-Cover ziert. Ursprünglich war dies bei FIFA 16 der Fall, als neben Lionel Messi auch Alex Morgan, die Kanadierin Christine Sinclair und die Australierin Stephanie Catley auf den US-Exemplaren des Spiels zu sehen waren.

Kerrs Auftritt auf dem Cover von FIFA 23 wäre aber – falls es so umgesetzt wird – das erste mal, dass eine Frau als Coverbild für die internationale Version verwendet wird.

Hier seht ihr den Tweet, der die Gerüchte anheizt