Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

GTA 6-Leak

Der riesige GTA 6-Leak am Wochenende hat (wie nicht anders zu erwarten) riesige Wellen geschlagen. In der Entwickler-Community gab es einen universellen Erguss an Unterstützung für die Entwickler-Teams von Rockstar. Diese sahen sich nach den Leaks von vergangenem Wochenende nicht nur Lob ausgesetzt – auch hagelte von allen Seiten Kritik auf sie ein.

Unterstützung von Entwicklern

Die Xbox-Managerin Sarah Bond ist eine von vielen, die ihre Gedanken und ihre Unterstützung für Rockstar anbieten. Das Unternehmen sieht seine Fortschritte für GTA 6 nach dem Leak gefährdet.

Sie schreibt auf Twitter: „Es kann entmutigend sein, wenn ein Projekt, an dem man hart gearbeitet hat, um die Fans zu begeistern, enthüllt und kritisiert wird, bevor es fertig ist. Ich weiß, dass sie etwas Besonderes erschaffen und kann es kaum erwarten, GTA 6 zu erleben, wenn es offiziell enthüllt wird.“

Und Bond ist bei weitem nicht die Einzige. Nach der kürzlichen Veröffentlichung von insgesamt rund 90 Clips, die Material aus der Entwicklungsphase des noch nicht enthüllten Spiels zeigen, gab es vielfachen Support aus der Entwickler-Szene.

Neil Druckmann von Naughty Dog, der derzeit den Fortschritt der HBO-Adaption von The Last of Us überwacht, hat ebenfalls seine Gefühle und Unterstützung auf Twitter gepostet. Er schreibt, dass der Leak letztendlich nur „eine Fußnote auf einer Wikipedia-Seite“ sein wird. Er ermutigt die Entwickler, weiter hart zu arbeiten:

„An alle Entwickler da draußen, die von der jüngsten undichten Stelle betroffen sind. Auch wenn es sich im Moment überwältigend anfühlt, wird es vorbeigehen. Eines Tages werden wir euer Spiel spielen und eure Arbeit schätzen. Und die undichten Stellen werden zu einer Fußnote auf einer Wikipedia-Seite verbannt werden. Bleibt dran. Macht weiter Kunst.“

Hier seht ihr die Tweets