Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Hinweise zu Hogwarts Legacy deuten erneuten Verzug an

Mit strammen Schritten nähern sich die Fans der Harry Potter Community dem Ziel. Denn am zehnten Februar soll es soweit sein, dann wird das brandneue Harry Potter Open World Abenteuer Hogwarts Legacy veröffentlicht. Nachdem es nun bereits zweimal verschoben wurde und in diesem Zuge zu großen Unmut führte, freuen sich die Fans nun umso mehr, das Spiel bald in den Händen halten zu dürfen. Doch derzeit braut sich wieder etwas zusammen.

Aktuell wächst ein wahnsinniger Shitstorm im Netz. Eine Hate-Welle ist ausgebrochen, da einige Kritiker des Spiel befürchten, dass JK Rowling von dem erwarteten Erfolg zu sehr profitiert. Die Autorin und Entwicklerin der Harry Potter Reihe ist in den letzten Monate negativ in den Fokus gerückt. Transphobische Aussagen ließen viele Fans zu Hatern werden. Und genau diese versuchen jetzt den Start des Spiels zu verhindern. Hierfür protestieren sie und boykottieren das Release.

Ein weiterer paralleler Schritt waren die Angaben auf der Seite von Steam. Hier änderte sich das Release Datum vom ehemals 10. Februar auf „Coming soon“. Eine erschreckende Meldung für einige, die nun berfürchten, dass der Start des Open World Abenteuers wieder verschoben wird.

Das dürfte jedoch nur Auswirkungen auf den PC Release haben, da Hogwarts Legacy hier über Steam veröffentlicht wird. Zuvor machten sich Hater einen Spaß daraus, die Tags des Spiel zu verändern um so das Release zu sabotieren. Die darauffolgende Änderung des Releasedatums vom 10. Februar auf „Coming soon“ sehen viele Fans als Reaktion auf die jüngsten Anfeindungen.

Neue Details veröffentlicht

Schon jetzt erreicht das Harry Potter Abenteuer die Spitze der Steam Charts und ist auch bereits das meistverkaufte Spiel des Jahres der Playstation 5. Der Entwickler Warner Bros und Avalanche Software rechneten zwar mit einem großen Erfolg, dass dieser jedoch so gewaltig ausfällt und dies bereits vor dem Release, war nicht zu erwarten.

Je mehr sich nun der Release Termin nähert, desto mehr Informationen und Details kommen ans Licht. Simon Pegg wird Headmaster Black darstellen. Darüber hinaus werden die Versionen des Spiels der neuen Generation einen 60-fps-Modus enthalten.

Auch die Anforderungen für die PC Nutzer sind nun bekannt: „64-Bit-Windows 10, Intel Core i5-6600 (3,3 GHz) oder AMD Ryzen 5 1400 (3,2 GHz),16 GB RAM.  Eine NVIDIA GeForce GTX 960 4 GB oder AMD Radeon RX 470 4 GB. Eine 85-GB-Festplatte in Bezug auf die Speicherung.“ Weitere Details betreffen mögliche „Ultra“-Spezifikationen und „Ultra 4K“.

Doch genau diese PC Nutzer sind es, die nun gegebenenfalls von einem weiteren Verzug des Release betroffen sind. Für die PlayStation 5 und Xbox Series X/S soll das Spiel weiterhin am 10. Februar an den Start gehen.