Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Obi-Wan Kenobi

Am vergangenen Woche ging die neue Disney Plus-Serie „Obi-Wan Kenobi“ an den Start. Die ersten zwei Folgen der Star Wars-Serie, die die Rückkehr von Obi-Wan-Darsteller Ewan McGregor markiert, sind jetzt auf der Plattform verfügbar. Zeitlich spielt die Serie zwischen den Ereignissen aus Episode 3 und Episode 4. Die Handlungen in „Rogue One“ fanden etwa 3 Jahre vorher statt.

Ewan McGregor

Für ein abschließendes Urteil zur Serie sind noch zu wenige Folgen ausgestrahlt. Zumindest ist anhand der Zuschauerzahlen klar, dass der Hype um die Serie groß ist. Das freut auch Ewan McGregor, der nicht nur als Hauptdarsteller, sondern auch Executive Producer ist. Aber obwohl die Serie gerade erst gestartet ist, gibt es schon jetzt Fans, die offensichtlich extrem unzufrieden sind.

Und den Frust darüber, lassen sie an der Darstellerin Moses Ingram aus. Wie Ewan McGregor erklärt, hat die Schauspielerin rassistische Nachrichten via Social Media erhalten. Aus diesem Grund hat er eine Videobotschaft veröffentlicht, in der er sich mit ihr solidarisiert. Er betont, dass Rassismus keinen Platz in der Star Wars-Community habe und meint, dass alle die Ingram solche Nachrichten schicken, keine echten Fan seien.

Videobotschaft von Ewan McGregor

„Dieses Wochenende haben die Star-Wars-Fans Obi-Wan Kenobi zur meistgesehenen Disney Plus-Serienpremiere aller Zeiten gemacht, und dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Das zeigt einfach, was diese Familie erreichen kann, wenn wir alle an einem Strang ziehen. Es scheint jedoch, dass ein Teil der Fangemeinde, dieser einflussreichen Fangemeinde, beschlossen hat, Moses Ingram online anzugreifen und ihr die rassistischsten und schrecklichsten DMs zu schicken.

Ich habe einige von ihnen heute Morgen gehört und es hat mir das Herz gebrochen. Moses ist eine brillante Schauspielerin, eine brillante Frau, und sie ist absolut fantastisch in dieser Serie. Sie bringt so viel in die Serie ein. Sie bringt so viel in die Serie ein, und es hat mir die Sprache verschlagen, als ich hörte, dass das passiert ist.

Als Hauptdarsteller und ausführender Produzent der Serie möchte ich nur sagen, dass wir zu Moses stehen. Wir lieben Moses, und wer ihr beleidigende Nachrichten schickt, ist in meinen Augen kein Star Wars-Fan. Es gibt keinen Platz für Rassismus in dieser Welt. Ich stehe voll und ganz hinter Moses.“

Hier seht ihr die Ansage