Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Montanablack vs. Tanzverbot

MontanaBlack und Tanzverbot haben sich bereits einige Male in die Haare gekriegt. Diejenigen unter euch, die beide YouTuber schon länger verfolgen dürften noch das inzwischen legendäre Ansage-Video von Tanzverbot gegen MontanaBlack aus dem Jahr 2016 kennen. Unter dem Titel „Ansage an MontanaBlack88“ ging das Video des damals noch unbekannten YouTubers viral.

In der Zwischenzeit ist Tanzverbot zu einem der bekanntesten YouTuber in Deutschland aufgestiegen – und konnte sich auch mit seinem damaligen Rivalen MontanaBlack vertragen. Bis der Beef Ende letzten Jahres erneut entfachte.

Damals lud Tanzverbot erneut ein Video mit dem Titel „Ansage an MontanaBlack“ hoch. Darin kritisierte Tanzverbot den 34-Jährigen unter anderem wegen seinen Casino-Streams und den Umgang mit diesen. Tanzverbot machte Montanablack sogar direkt dafür verantwortlich, dass einige seiner Zuschauer süchtig nach Glücksspiel werden. Im Zuge seiner Kritik kam es bereits zu einer Live-Diskussion, die Tanzverbot aus Sicht vieler Fans für sich entschied. Es gibt schlichtweg wenig gute Argumente, die für Casino-Streams sprechen.

Nachdem nur kurzzeitig Ruhe eingekehrt war, kochte der Konflikt vor einigen Monaten erneut hoch. Damals warf Tanzverbot seinem Kontrahenten vor, einen „Gottkomplex“ zu haben. Zuvor forderte Monte ihn zu einer weiteren Debatte auf, welcher Tanzverbot jedoch nicht einwilligte. Stattdessen gab es eine weitere Ansage:

Seh ich aus wie dein Affe, der dir mit Hundeleine hinterherrennt, wenn du das sagst, alter? Geh mir mal nicht auf den Sack alter. (…) Ich hab ja jetzt schon zwei Mal bewiesen, dass wenn ich und Monte Kontakt miteinander haben, er sich komplett selbst wegschießt. Also sorry, aber da muss man sich ja nur einmal bisschen mit der Vergangenheit auseinandersetzen und man merkt, dass ich keine P*ssy bin.“, so Tanzverbot damals.

Treffen

Doch auch diesmal haben die beiden glückerweise geschafft, sich wieder zu vertragen. Vergangene Woche haben sich Tanzverbot und MontanaBlack privat getroffen, nachdem die beiden sich bereits Monate zuvor vertragen hatten.

Nun spricht Tanzverbot über das Treffen mit dem Millionenschweren Twitch-Streamer. Laut Aussage von Tanzi kamen er und Monte sehr gut miteinander aus – paradoxerweise, wie Tanzverbot selbst anmerkt: „Sind mega gut klar gekommen. Eigentlich krass, wenn man überlegt, dass wir bestimmt 10 mal Stress hatten, haha“. 

Hier seht ihr die Instagram-Story von Tanzverbot

Tanzverbot via Instagram

Tanzverbot via Instagram