Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Netflix

Netflix ist für viele ein fester Bestandteil des Alltags geworden. Der Streaming-Dienst bedient so ziemlich jedes Genre. Gerade zu Halloween greifen die meisten gerne auf Horror zurück. Eine Serie dieses Genres kann nun passend zur „Spooky-Season“ mit einem kuriosen Rekord auftrumpfen, der für alle Horror-Fans spannend werden könnte!

The Midnight Club

Die neue 10-teilige Netflix-Serie The Midnight Club feierte am 7. Oktober Premiere und die erste Folge hat direkt einen Rekord gebrochen – jedoch einen ungewöhnlichen. So brach sie offiziell den Weltrekord für die meisten Jump-Scares in einer einzigen TV-Episode!

Wie Entertainment Weekly berichtet, ist der Schöpfer der Serie, Mike Flanagan, eigentlich kein Fan von Jump Scares – als eine Trophäe für Horror-Filme hält er sie einfach für „faul“. Dennoch wurde er von den Verantwortlichen immer wieder dazu gedrängt, mehr davon einzubauen, weshalb er mit The Midnight Club den Weltrekord brechen wollte. Und er schaffte es letztendlich auch!

„Ich dachte: ‚Wir machen sie alle auf einmal, und wenn wir es richtig machen, wird ein Jump Scare für den Rest der Serie bedeutungslos. Es wird es einfach zerstören. Wir werden ihn schließlich töten, bis er tot ist„, sagte er. „Aber das ist nicht passiert. Sie sagten: ‚Toll! More [scares]!'“

Es hört sich also so an, als ob diese Menge an Jump Scares eine einmalige Sache von Flanagan ist: „Meine ganze Karriere habe ich komplett auf Jump Scares als Konzept geschissen, und ich wollte sichergehen, dass es auch an mir festgemacht wird, genauso wie an der Serie, an Netflix und an uns allen“, fuhr er fort.

„Jetzt steht mein Name im Guinness-Buch der Rekorde für Jump Scares, was bedeutet, dass ich das nächste Mal, wenn ich die Notiz bekomme, sagen kann: ‚Weißt du, als aktueller Weltrekordhalter für Jump Scares glaube ich nicht, dass wir hier einen brauchen.'“

Quelle: Entertainment Weekly

Bericht von Entertainment Weekly

Bericht von Entertainment Weekly