Call of Duty: Vanguard

Dass das kommende Call of Duty: Vanguard im zweiten Weltkrieg spielen wird, ist bereits bekannt. Jetzt scheint es so, als würde man im Spiel für Deutschland zwischen dem Eisernen Kreuz oder Hakenkreuz als Symbol wählen können. Darauf lassen zumindest verschiedene Artworks deuten.

Symbole für Deutschland

Während die ersten Artworks Deutschland mit dem Eisernen Kreuz darstellen, scheint auch das Hakenkreuz eine mögliche Option im bald erscheinenden Spiel zu sein. Dies wurde von dem bekannten Brancheninsider Tom Henderson auf Twitter hervorgehoben.

Dieser schrieb:It looks like there could be an option in the #Vanguard campaign to have either the Swastika or Iron Cross. As previously mentioned, the Swastika was displayed instead of the Iron Cross in some internal artwork.“. Dazu postete er ein Bild, auf dem im Hintergrund Hakenkreuzflaggen ein Gebäude zieren, wie es zu den dunklen Zeiten in deutschen Städten üblich war. 

Neben dem Hakenkreuz ist auch das Eiserne Kreuz ein Symbol, das mit Nazi-Deutschland in Verbindung gebracht wird – es war ursprünglich das Symbol Preußens, wurde aber vom Deutschen Reich und später vom faschistischen Nazi-Staat übernommen. Adolf Hitler selbst führte das Eiserne Kreuz 1939 als Auszeichnung neu ein. Es ist also nur logisch, dass wir diese Symbole auch im kommenden CoD-Teil sehen könnten.

5. November

Das Spiel soll am 5. November erscheinen und konzentriert sich auf die verschiedenen Kriegsschauplätze des Zweiten Weltkriegs. Auf der Website des Spiels heißt es: „Die Spieler erleben einflussreiche Schlachten des Zweiten Weltkriegs, während sie an der Ost- und Westfront in Europa, im Pazifik und in Nordafrika um den Sieg kämpfen.“

Hier seht ihr den Tweet: