Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Erneute Skandale um Montanablack

Wiedermal geht es beim neuen Skandal um den populären Streamer MontanaBlack. Bereits nach seinem Hakenkreuz-NFT Skandal, sowie seinem dreisten Weiterverkauf des „BoredApe“-Nft gerät er nun wieder in den Fokus. Der 34-Jährige hat vor kurzem ein NFT-Gewinnspiel beworben, welches unter Betrugsverdacht stand.

Kurz darauf folgte ein Statement, in welchem Monte bestätigte, dass es sich bei dem Veranstalter „Squiggles“ um Betrugsmasche handelt. Leider war dieses aber nur kurze Zeit online, daher stellte sich die Frage, ob der Veranstalter „Squiggles“ dem berühmten Streamer Montanablack Druck machte.

Nichts desto trotz gab es einen großen Aufschrei seiner treuen Fans, welche ihm viel Vertrauen schenken und kritisieren, dass er so leichtsinnig damit umgeht und Betrugsrisiken nicht genauer prüft. Gerade, da er soviel NFT-Gewinnspiele zurzeit veranstaltet sehen es die Fans als seine Pflicht. Aber Ziel dieses Scams war ganz klar die Abzocke der Fans von Streamern und Influencern.

Reaktion von Monte

Montanablack jedoch weist jedes Wissen über diesen Betrug von sich ab. Die NFTs von „Squiggles“ sollten auf der Plattform OpenSea gehandelt werden, wo sie jedoch von der Plattform entfernt wurden. Es bestand Scamverdacht. Das Prozedere war aber klassisch, viel Werbung und stark steigende Preise bis die Hintermänner sich zurückzogen und die Käufer auf teuren NFTs hängen blieben.

Dieser weitere Skandal hat nun zur Folge, dass MontanaBlack nicht mehr öffentlich zeigt mit welchen NFTs er handelt. Seine NFTs sind daher vom Hauptaccount auf Nebenaccounts verlagert. Des Weiteren erschienen vor kurzem Tweets, die erkennen ließen, dass sich Monte nun gänzlich aus der Promotion der NFTs zurückzieht. Youtuber, die ihm unterstellten Scams zu bewerben, sowie der steigende öffentliche Druck durch zahlreiche Skandale bringen den erfolgreichsten Streamer nun ans Ende. Er gibt auf.

Der letzte Post

„Letzter Post zum Nft Thema, habe grade lange mit dem Ehrenbruder @StaiyLIVE Telefoniert. Werde erstmal die Finger von Nft Giveawys lassen , da man sich nicht wirklich sicher sein kann, was Scam ist oder nicht (Beste Bespiel Squiqqles) 1/2(…)

Ich werde mich weiter für Nfts interessieren und auch bestimmt den ein oder anderen Beitrag liken oder so.. aber wie man am ende des Tages sicher sein kann, ob ein Project Scam ist oder nicht, erschließt sich mir grade nicht, 2/3 (…) nachdem ein Project wie Squiqqles nach Aktuellem stand als Scam entlarvt wurden ist. Kuss und danke“

(Quelle: Twitter.com)