Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Nintendo

Nintendo rechnet mit einem deutlichen Rückgang der Switch-Verkäufe in diesem Geschäftsjahr und prognostiziert einen Rückgang von 10 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr. Das Unternehmen hat mit Produktionsproblemen zu kämpfen, unter anderem mit einer anhaltenden Halbleiterknappheit.

Nintendo plant, 20 Millionen Switch-Konsolen im Jahr 2022 zu verkaufen. Das sind 10 Prozent weniger als im Jahr 2021, aber ganze 30 Prozent weniger als die 29 Millionen verkauften Einheiten im Jahr 2020.

Aufgrund von Problemen in der Lieferkette konnte Nintendo im Jahr 2021 nur 23 Millionen Einheiten der Switch produzieren, das sind 20 Prozent weniger als im Vorjahr.

Obwohl die Nintendo Switch bereits seit über sechs Jahren auf dem Markt ist, erfreut sie sich weiterhin großer Nachfrage und verkauft sich gut. Im Jahr 2021 bezeichnete Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa die Switch als „in der Mitte“ ihres Lebenszyklus‘ stehend.

Chip-Knappheit

Die Verlangsamung der Produktion für die Nintendo Switch kann größtenteils auf die sich verschärfende Chip-Knappheit zurückgeführt werden, aber auch andere Faktoren wie der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland und die Wiedereinführung von Pandemie-Beschränkungen in Shanghai, China, sollten in Betracht gezogen werden.

Nintendo versucht, die Verkaufszahlen durch die Veröffentlichung neuer Spiele zu steigern, darunter Splatoon 3 und ein neues Pokemon-Spiel.

Quelle: Nikkei Asia