Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Wir vergleichen den Gaming-Thron mit dem erschwinglichem Preis-Leistungs-Knaller.

Man kann nicht Birnen mit Äpfeln vergleichen, wohl aber 2 Gamingstühle aus dem Hause Nitro Concepts. Wir hatten beide Varianten unter dem Hintern und wollen Euch hier nun unsere Eindrücke weitergeben.

Features x1000:

  • Praktische Wippfunktion
  • 3D-Armlehnen mit maximaler Verstellbarkeit
  • Anpassbarer Winkel der Rückenlehne (90 bis 125 Grad)
  • Flexible Sitzflächenhöhe
  • Zwei komfortable Kissen enthalten
  • Verformungsresistenter Kaltschaum
  • Säule mit langlebiger Gasdruckfeder (Klasse 4)
  • Starke 5-Punkt-Basis aus Nylon
  • 60-mm-Rollen für Hart- und Weichböden
  • Stabile Stahlkonstruktion im Kern
  • Zertifiziert nach DIN EN 1335
  • Belastbar bis zu 135 kg

Features E250:

  • Bezug aus atmungsaktivem Stoff mit intensiver Farbgebung
  • Bequeme & atmungsaktive Kaltschaumpolsterung
  • Lange Haltbarkeit durch hohe Materialstärke
  • Ergonomisch individuell einstellbar
  • Verstellbare 2D-Armlehnen
  • Anpassbare Wippmechanik & Rückenlehne
  • Leise 50-mm-Rollen für viele Untergründe
  • Zwei komfortable Kissen im Lieferumfang
  • Geeignet für Nutzer bis 120 kg
  • Qualifiziert als Büroarbeitsstuhl nach DIN EN 1335

Kinderleichter Aufbau

Beim Aufbau muss man Nitro Concepts für die durchdachte Konstruktion ein großes Lob aussprechen.

Vom Auspacken der Einzelteile bis zum ersten Platznehmen vergehen bei beiden Exemplaren gerade einmal 20-30 Minuten. Es wird weder zusätzliches Werkzeug für den Aufbau benötigt, noch stößt man mit der Anleitung auf irgendwelche Probleme. Mit dem mitgelieferten Sechskantschlüssel schreitet man zur Tat und die Arbeit ist wortwörtlich im Handumdrehen getan.

Schon beim Befreien der Einzelteile aus Verpackungsmaterial und Luftpolsterfolie sticht die makellose Verarbeitung ins Auge.

Auf die inneren Werte kommts an, aber cool aussehen tun sie trotzdem

Bevor wir es uns auf unseren Nitro Concepts Gaming-Stühlen gemütlich machen, begutachten wir erst einmal das Design.

Rein optisch betrachtet überzeugen beide durch innovatives Design mit intensiven Farben. Beide Modelle sind sehr schlicht gehalten und ähneln, wie man es von Gaming-Stühlen gewohnt ist, einem Rennsitz. Beim Nitro Concepts x1000 beschränken sich die farbigen Akzente auf die Sitzwangen des Stuhles. Der Nitro Concepts E250 betont die mittlere Partie des Stuhls in seiner Farbgebung. Bei den farbenfrohen Varianten hat man bei beiden Stühlen die Möglichkeit zwischen weiß, blau und rot auszuwählen. Ein klassisches Schwarz ist auch für beide Modelle der Nitro Concepts Gaming-Stühle verfügbar. Am Kopfteil tragen beide Stühle das eingestickte Nitro Concepts-Logo, jeweils farblich passend zur gewählten Variante um dem Stil treu zu bleiben.

Der Nitro Concepts X1000 überzeugt durch einen sehr angenehmen atmungsaktiven Textilbezug. Ausgenommen sind hierbei nur der Schulterbereich der Rückenlehne und kleine Flächen der Sitzfläche, welche sich aus PVC im Carbon-Look zusammensetzen, um visuelle Reize zu setzen. Das pragmatisch schlichte Design überzeugt ohne großen Schnickschnack und Extravaganz und ist in sich stimmig. Einen großen Vorteil gegenüber dem Nitro Concepts E250 stellen die Armlehnen aus PU-Kunstleder und Nylon dar. Diese sind zwar nicht butterweich, aber angenehm dezent gepolstert.

Der Nitro Concepts X1000 überzeugt durch enorme Stabilität. Hierbei kommt dem Gaming-Stuhl der im Innern verbaute solide Stahlrahmen zugute. Auch die Dicke der Sitzfläche und Rückenlehne tragen zur hochwertigen Anmutung des Stuhls bei. Insgesamt rechtfertigen die fast 25 kg verbaute Qualität des Giganten den etwas teureren Preis gegenüber dem günstigeren Nitro Concepts E250.

Alle E250 Gaming-Stühle sind mit einem hochwertigen, atmungsaktiven Stoffbezug bespannt. Im oberen Rückenbereich des Nitro Concepts E250 befindet sich als optisches Highlight eine ansprechend geformte Aussparung, die im Rennsport für 5-Punkt-Gurte genutzt wird. Sicheren Halt bietet der E250 jedoch auch ohne dieses Sicherheitsfeature. Die Armlehne ist wie bereits erwähnt leider nicht gepolstert, aber auch keinesfalls unbequem. Das schlichte und moderne Design machen den E250 vor allem in der schwarzen Variante zum echten Hingucker.

Damit das tolle Design der E250-Serie auch lange genossen werden kann, dient der soliden Polsterung als Basis ein äußerst stabiles Stahlgestell. Insgesamt kann man klar festhalten, dass design- und qualitätstechnisch der Nitro Concepts 250 Konkurrenten aus seiner Preisklasse deutlich überlegen ist.

Komfort bei deinen täglichen Sitzungen

Schieben wir das Design einmal bei Seite und fokussieren uns auf den Sitzkomfort. Die beiden mitgelieferten Kissen – für Nacken und unteren Rücken – erst einmal angebracht, wird das Sitzen auf dem Nitro Concepts X1000 zum echten Wohlgefühl. Eine angenehme Wärme überkommt den Rücken ohne dabei das Gefühl aufkommen zu lassen, als würde man ins Schwitzen kommen. Hier kann man der Kaltschaumpolsterung wohl den Dank aussprechen. Für den nötigen ergonomischen Komfort ist gesorgt und der Rücken bleibt trotzdem luftig – einfach genial!

Neben den zwei Kissen hat der X1000 von Nitro Concepts aber noch weitere Anpassungsmöglichkeiten. Eine Gasdruckfeder ermöglicht es, die Höhe der Sitzfläche stufenlos anzupassen. Des Weiteren ist es möglich, die Rückenlehne  bis zu 125° nach hinten zu neigen. Ideal für ein kleines Nickerchen nach einer anstrengenden Gaming-Session! Die gepolsterten 3D-Armlehnen bieten verschiedene Möglichkeiten zur Einstellung der Tiefe, Höhe und zum präferierten Armwinkel. Hier ist also für jeden die ideale Einstellung möglich.

Bei der Nitro Concepts E250 Serie sieht es hier sehr ähnlich aus.

Der atmungsaktive Stoffbezug ist sehr komfortabel, aber auch etwas fester als beim X1000. In Kombination mit der offenporigen, verformungsresistenten Kaltschaumpolsterung bietet der E250 Gaming-Stuhl somit selbst an warmen Tagen ein angenehmes Sitzgefühl.

Der Stuhl lässt sich mit der hochwertigen Klasse-4 Gasdruckfeder um 10 cm von 43 bis 53 cm in der Höhe verstellen. Die integrierte Wippfunktion erlaubt ein Wippen um bis zu 14 Grad. Außerdem bietet die E250-Serie eine verstellbare Rückenlehne sowie flexible 2D-Armlehnen.

Insgesamt sind beide Nitro Concepts Gaming-Stühle sehr bequem, wobei man hier dem Nitro Concepts X1000 ein Quäntchen mehr Sitzkomfort zusprechen muss. Der E250 hat hier eher den sportlichen Charakter.

Unser Fazit zu den Gaming-Stuhl-Flaggschiffen von Nitro Concepts

Wir haben hier zwei wirklich tolle Gaming-Stühle getestet. Bei beiden gibt es eine Menge Dinge, die wirklich überzeugt haben. Sowohl beim X1000, als auch beim E250 wird das funktionelle Design durch kleinere Akzente fein unterstrichen und dürfte sich gut für die meisten Gaming-Zimmer und Arbeitsplätze eignen. Vor Allem beim Nitro Concepts X1000 gibt es eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten und der Sitzkomfort ist wirklich erstklassig. Wobei man dem E250, von den Armlehnen abgesehen, keinesfalls den Komfort absprechen kann. Es gibt zwar kleinere Schwächen, wie das etwas hohe Gesamtgewicht von 23-25 kg, den Mangel an stufenlosen Einstellungen und ein loses Lendenkissen, aber die sind allemal zu verschmerzen. Beide Stühle schaffen einen wirklich tollen Gesamteindruck zu vermitteln und sind jeweils in Ihrer Preisklasse unschlagbar. Der Nitro Concepts X1000 liegt mit seinen 289,90€ noch nicht einmal in der wirklich hohe Preisklasse der Gaming-Stühlen. Für einen Erstkauf, wie auch für etwas höhere Ansprüche bei kleinem Geld ist der X1000 bestens geeignet.Hier wurde wirklich an der Preisschraube gedreht, ohne wirklich Abstriche bei Komfort, Funktionalität und Materialanmutung zu machen.

Den Nitro Concepts E250 kann man sich schon für 179,90€ ins Gaming-Zimmer stellen. Ein wirklicher Preisknaller, der aber trotzdem mit seinen Qualitäten zu überzeugen weiß.