Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Orangemorange Blamage

Es ist mal eine Meldung, die sich nicht auf seine Casino Streams bezieht. Orangemorange schafft es nun auch anders in den Fokus zu rücken. Doch mit seinem letzten Vorhaben macht er sich zum Gespött seiner Community. In Bezug auf den World Vegan Day wollte sich auch der 29 Jährige mit veganem Content in seinen Streams beteiligen. Er hat sich vorgenommen, selbst unter die Veganer zu gehen und ab sofort einen rein veganen Lifestyle zu führen.

Der vegane Lebensstil ist aber nicht für jeden was. So wurde aus dem eigentlich sinnvollen Versuch, vegan zu leben, eine Comedy Nummer für seine Zuschauer. Orangemorange ist aktuell das beste Beispiel, dass sich nicht jeder mit einem veganen Lebensstil identifizieren kann. Dennoch wollte er es aus Solidarität und Respekt vor dem World Vegan Day für einen Monat versuchen.

Eine ganze Stunde gelang es ihm, sein Vorhaben durchzuhalten und selbst dies nur mit biegen und brechen. Das andere Bild, welches der Skandal Streamer zur Abwechslung von sich zeigen wollte, zerplatzte schnell. Denn er hielt seinem Versuch nicht stand und wurde somit zum Gespött seiner Fans. Es muss sich wohl wie eine Ewigkeit angefühlt haben, eine Stunde keine tierischen Produkte zu sich zu nehmen.

Zuschauer verspotten ihn

Seine Kapitulation ließ auf Twitter nicht lange auf sich warten. Hier meldete er nach nur einer Stunde und 19 Minuten, dass er seine Aktion nun beenden würde. Viele ermuntern ihn und meinen, dass auch der Versuch zählt. Die Meisten jedoch, lachen und belustigen sich mit seiner Panne. Sie haben nur Hohn und Spott für ihn über. Bezeichnen den Skandalstreamer nun auch als Clown oder Knecht.

Einige Zuschauer finden es auch traurig, dass er es nicht einmal bis zum Abendessen geschafft hat. Andere erinnern an den Containerauftritt von Apored und vergleichen die beiden Blamagen. Eins hat er allerdings erreicht, jede Menge Aufmerksamkeit.