Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Ein neuer Jailbreak für PlayStation 4 hat den Weg ins Netz gefunden und macht Sonys Konsole für Raubkopierer deutlich interessanter.

Beta-TesterJailbreaks für Konsolen ermöglichen nicht nur die Verwendung sogenannter Homebrew-Programme. Auch Spiele, für die der Nutzer keine Lizenz besitzt, können modifizierte Konsolen verarbeiten. Daher versuchen Hersteller natürlich alles, um diese Hintertür für Raubkopierer geschlossen zu halten. Im Fall der PS4, ist es Hackern nun wieder gelungen, eine neue Version des Jailbreak für Firmware 4.55 in Umlauf zu bringen. Allerdings muss der Besitzer der Konsole schon bei Version 4.07 Vorbereitungen treffen. Das entspricht dem Status vom Dezember 2016 beziehungsweise März 2017. Der letzte funktionierende Jailbreak hatte die Versionsnummer 4.05.

Große Sorgen muss sich Sony daher also nicht machen, denn Konsolen, die seit über einem Jahr nicht aktualisiert wurden, sind die Ausnahme. Außerdem verbaut sich ein Raubkopierer, der auf diesen Jailbreak setzt auch den Zugang zu Spielen, die eine aktuellere Firmware benötigen, von Online-Modi einmal ganz zu schweigen. Ein Boom der illegalen Kopien dürfe also nicht ins Haus stehen. Bald wird Sony seinen Vorsprung gegenüber den Raubkopierern mit der Firmware 5.50 ohnehin weiter ausbauen.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!