Mit seinem Taubsi-Rap will der YouTuber Chem Hung zeigen, dass Taubsis doch nicht so nutzlos sind, wie alle glauben.

Wir wollen ehrlich sein. Für die meisten Pokémon Go-Spieler sind Taubsis inzwischen so unnötig wie fliegende Rattfratz. Wenn das Smartphone vibriert, nur um uns dann ein Taubsi zu anzuzeigen, sind wir enttäuscht. Für viele Spieler ist es das fliegenden Ungeziefer längst nicht mehr wert, die kostbaren Pokébälle zu verballern. Aber auch wenn viele Trainer sie geringer schätzen als die Ausscheidungen ihrer natürlichen Artgenossen auf dem Autodach – Taubsis haben ihren Nutzen. Es kommt nur auf den richtigen Namen an. Ja, es mag euch verständlicher Weise absurd vorkommen, jedem dieser Pixel gewordenen Plagegeister einen Namen zu geben. Immerhin ist dieses Privileg üblicherweise dem besten Freund des Gamers, also dem Evoli, vorbehalten. Und anders als bei diesen klugen und lernfähigen Pokémon, beeinflusst es die Entwicklung eines Taubsis nicht im geringsten, ob man es Frostbeule, Blitzmerker oder Brandfleck nennt. Dass die richtige Namensgebung dennoch einen künstlerischen Wert haben kann, beweist der YouTuber Chem Hung.

Taubsi-Rap zeigt den künstlerischen Wert von Taubsis

Schaut euch das Video auf Seite 2 an.

1 2