Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Mit dem neuesten Update könnt ihr eure Jagdausflüge nun in die Timeline von Google Maps eintragen.

Laut 9to5Google erlaubt es die Android-Version von Google Maps nun, Pokémon-Jagden in die Zeitachse von Google Maps einzutragen. Auf diese Weise sollen Trainer ihre Wege besser zurückverfolgen können. Hilfreich könnte dies etwa zum Wiederfinden von Spawn-Punkten sein. Einen kleinen Schönheitsfehler hat das Feature jedoch. Es kann nur für den Eigenbedarf eingesetzt werden. Denn die Zeitachse hat keine sozialen Funktionen und kann nur dem Benutzer selbst angezeigt werden. Man kann sich auf diesem Wege also nicht mit Freunden austauschen.

Google Maps erkennt Pokémon-Touren, allerdings nicht immer

Google Maps

In den meisten Fällen erkennt die App die getätigte Aktivität, allerdings kann es durch einen Bug vorkommen, dass Pokémon-Ausflüge als normale Fußwege erkannt werden. Bisher ist nicht bekannt, ob es in Zukunft weitere Verknüpfungen zwischen Pokémon Go und der Landkarten-App geben wird.

Für die aktuellsten Gaming-Nachrichten, folgt uns auf Facebook und werdet dabei Teil unserer Pokémon-Community.