Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Seit heute morgen berichten zahlreiche Spieler, dass Niantic Spawn-Punkte geändert habe. Die meisten Änderungen sind zum Vorteil ambitionierter Jäger.

Im Laufe des Tages ist vielen Pokémon Go-Spielern eine Veränderung im Spawn-System aufgefallen. So wurden nicht nur einige Nester verlegt oder umgewandelt, sondern auch zu doppelten Spawn-Punkten erweitert. Muschas-Nester wurden etwa zu Nebulak- und Onix-Spawn-Punkten umfunktioniert.

Veränderte Spawn-Punkte begünstigen Spieler

Die Pokémon-Experten von The SilphRoad haben Berichte über verlegte und veränderte Nester auf Reddit gesammelt. The SilphRoad arbeiten derzeit an einer weltweiten Karte aller Pokémon-Spawn-Punkte. Die aktuellen Veränderungen sind überwiegend zum Vorteil der Spielerschaft. Man kann davon ausgehen, dass Niantic mit der großzügigeren Verteilung der Pokémon auf die sinkenden Spielerzahlen reagiert.

Auf Seite 2 geht es weiter.

[nextpage title=“Next Page“]

Es ist davon auszugehen, dass die Spawn-Punkte tatsächlich verändert wurden. Das Projekt, Nester aufzuzeichnen, verfolgt The SilphRoad schon länger, Vergleiche beruhen also auf konkreten Daten, nicht auf Bauchgefühl und Wichtigtuerei. Ob Niantic damit auch wirklich Spieler bei der Stange halten kann, steht auf einem anderen Blatt Papier. Leute, die bereits einen vollen Pokédex haben, wird diese Maßnahme vermutlich nicht sonderlich motivieren. Da würde es wohl viel eher helfen, endlich den Tauchhandel einzuführen und die legendären Pokémon von der Leine zu lassen.

Für die aktuellsten Gaming-Nachrichten, folgt uns auf Facebook und werdet dabei Teil unserer Pokémon-Community.