Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Cheaten lohnt nicht: 120 Cheat-Entwickler, die von der chinesischen Polizei aufgegriffen wurden, müssen sich nun auf eine Haftstrafe von 5 Jahren einstellen.

ChinaChina hat unter westlichen PUBG-Spielern einen zweifelhaften Ruf. Das liegt daran, dass nicht nur die Hälfte der Spieler, sondern auch die meisten Cheat-Programme aus dem Reich der Mitte stammen. Das gipfelte sogar in der Aufforderung von Fans, China per Region-Lock auszuschließen, was Bluehole Studios aus ethischen und sehr wahrscheinlich auch wirtschaftlichen Gründen ablehnte.

In jedem Fall kann man der Volksrepublik aber nicht vorwerfen, das Problem nicht ernst zu nehmen. Wie wir bereits berichteten, hat chinesische Polizei kürzlich 120 Entwickler von Cheat-Software festnehmen können. Den Fahndungserfolg verdanken die Behörden der Zusammenarbeit mit dem Internetkonzern Tencent, der in China als Publisher von Playerunknown’s Battlegrounds auftritt.

Die Anbieter gingen der Polizei ins Netz, weil sie Tencents eigenen Messenger QQ nutzen, um ihre Programme zu bewerben. Sie haben die Entwickler mit kryptischen Nutzernamen wie “contact QQ574352672″ auf ihre Schummel-Software aufmerksam gemacht. Darunter waren Programme wie Jue Ying, das den Benutzer tarnte und das Spielen aus der Vogelperspektive erlaubte. Die Entwickler empfahlen Nutzern, nicht mehr 15 Gegner pro Match zu töten, um unentdeckt zu bleiben. Das Programm wurde für 100 Yuan, umgerechnet 13 Euro angeboten.

Nun müssen sich die Cheat-Entwickler auf strenge Strafen einstellen. Auf “Störung eines Computer-Netzwerks” steht in China einen Haftstrafe von fünf Jahren. Ein hartes Urteil in diesem Fall könnte für andere Anbieter illegaler Software daher abschreckend wirken. Der südkoreanische Marktanalyst Kim Hak-joon von Kiwoom Securities sieht den Kampf gegen Cheater als entscheidend für den weiteren Erfolg von PUBG:

PUBG befindet sich gerade in einer Art Pubertät und Cheater gefährden sein Wachstum. Cheater vertreiben neue Nutzer. Wenn PUBG neue Nutzer aber nicht halten kann, wird es seinen frühen Erfolg nicht festigen können, um auch langfristig ein Hit zu bleiben.

Ihr sucht eine Gaming-Tastatur für PUBG? Dann solltet ihr euch die “Chicken Dinner” von Varmilo – ebenfalls aus China – näher ansehen.

Denkt ihr, dass die Cheat-Entwickler diese strenge Strafe verdienen? Sagt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren! Folgt uns auf Facebook, wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt!