Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Sicher im Internet surfen mit diesen 10 Tipps

10 Tipps, um sicher im Internet zu surfen

Heutzutage werden immer mehr unserer täglichen Aktivitäten online durchgeführt. Wir arbeiten online, verbinden uns online mit Freunden und erledigen auch die meisten unserer Bankgeschäfte im Internet. Doch obwohl das Netz viele Vorteile bietet, kann es auch eine Menge Gefahren mit sich bringen.

Genau hier kommen wir ins Spiel. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen einige einfache Schritte, die Sie unternehmen können, um sich online zu schützen. Diese 10 Tipps werden Ihnen helfen, beim Surfen im Internet sicher zu bleiben und Ihre Daten sowie Ihr Geld zu schützen.

 

1. Verwenden Sie einen sicheren Browser

Wenn Sie online aktiv sind, ist es wichtig, dass Sie einen sicheren Browser verwenden. Ein sicherer Browser ist ein Webbrowser, der Ihre Daten verschlüsselt, so dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Wenn Ihr Computer gehackt wird, kann der Hacker Ihre Daten also nicht lesen.

Es gibt eine Reihe von sicheren Browsern, darunter Mozilla Firefox und Google Chrome. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Sie wählen sollen, empfehlen wir Ihnen, ein wenig zu recherchieren, um den Browser zu finden, der Ihren Anforderungen am besten entspricht. Die Verwendung eines sicheren Browsers ist besonders wichtig, wenn wir online mit Geld umgehen, z. B. beim Online-Banking oder beim Spielen in einem Echtgeld-Casino wie Online Casino Deutschland.

 

2. Halten Sie Ihre Software auf dem neuesten Stand

Eines der wichtigsten Dinge, die Sie tun können, um online sicher zu sein, ist, Ihre Software auf dem neuesten Stand zu halten. Dazu gehören Ihr Betriebssystem, Ihr Webbrowser, Ihre Plugins und Erweiterungen sowie jede andere Software, die Sie auf Ihrem Computer installiert haben.

Die meisten Software-Updates enthalten Sicherheitskorrekturen, die Ihren Computer vor Hackerangriffen schützen. Es ist also wichtig, sie zu installieren, sobald sie verfügbar sind. In der Regel können Sie Ihre Software so einstellen, dass sie automatisch aktualisiert wird, so dass Sie nicht daran denken müssen, dies selbst zu tun.

 

3. Verwenden Sie sichere Passwörter

Eine weitere wichtige Maßnahme, die Sie ergreifen können, um online sicher zu sein, ist die Verwendung sicherer Passwörter. Ein sicheres Kennwort ist ein Kennwort, das für eine andere Person schwer zu erraten ist. Es sollte mindestens 8 Zeichen lang sein und eine Mischung aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Symbolen enthalten.

Es ist außerdem wichtig, dass Sie für verschiedene Konten unterschiedliche Passwörter verwenden. Auf diese Weise sind die anderen Passwörter auch dann noch sicher, wenn eines Ihrer Passwörter kompromittiert wird.

 

4. Seien Sie vorsichtig, was Sie anklicken

Eine der einfachsten Möglichkeiten für Hacker, sich Zugang zu Ihrem Computer zu verschaffen, besteht darin, Sie dazu zu verleiten, auf einen bösartigen Link zu klicken oder eine bösartige Datei herunterzuladen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie vorsichtig sind, worauf Sie klicken, wenn Sie online sind.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Link sicher ist, fahren Sie mit Ihrer Maus darüber, um zu sehen, wohin er Sie führt, bevor Sie darauf klicken. Und wenn Sie aufgefordert werden, eine Datei herunterzuladen, vergewissern Sie sich, dass Sie wissen, worum es sich handelt, bevor Sie das tun.

 

5. Behalten Sie Ihre persönlichen Informationen für sich

Wenn Sie Informationen online weitergeben, ist es wichtig, dass Sie Ihre persönlichen Daten vertraulich behandeln. Dazu gehören Dinge wie Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihr Geburtsdatum und Ihre Kreditkartendaten.

Geben Sie Ihre persönlichen Daten nur an Websites weiter, denen Sie vertrauen. Und lesen Sie unbedingt die Datenschutzrichtlinien jeder Website, bevor Sie Ihre Daten weitergeben.

 

6. Verwenden Sie einen VPN

Eine weitere Möglichkeit, sich online zu schützen, ist die Verwendung eines VPN (Virtual Private Network). Ein VPN verschlüsselt alle Daten, die zwischen Ihrem Computer und dem VPN-Server gesendet werden. Das bedeutet, dass Ihre Daten, falls sie von einem Hacker abgefangen werden, nicht gelesen werden können.

Es gibt eine Reihe von VPN-Anbietern, daher ist es wichtig, dass Sie einen seriösen Anbieter wählen, der ein hohes Maß an Sicherheit bietet.

 

7. Achten Sie auf Phishing-Scams

 

Phishing ist eine Art von Online-Betrug, bei dem Kriminelle versuchen, Sie dazu zu bringen, ihnen Ihre persönlichen Daten zu geben. Sie tun dies, indem sie Ihnen eine E-Mail oder Nachricht schicken, die aussieht, als käme sie von einer seriösen Quelle, z. B. von Ihrer Bank oder einer anderen von Ihnen genutzten Website. 

Wenn Sie eine solche Nachricht erhalten, klicken Sie niemals auf die darin enthaltenen Links oder Anhänge. Und wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Nachricht legitim ist, wenden Sie sich direkt an das Unternehmen, bevor Sie darauf reagieren.

 

8. Seien Sie vorsichtig mit dem, was Sie online veröffentlichen

Alles, was Sie online veröffentlichen, sei es in sozialen Medien, in einem Forum oder auch nur in einem Kommentarbereich, kann von jedem gesehen werden. Es ist also wichtig, dass Sie darauf achten, was Sie sagen und wie Sie es sagen.

Veröffentlichen Sie niemals etwas, das zur Identifizierung Ihrer Person verwendet werden könnte, wie z. B. Ihren vollständigen Namen, Ihre Adresse oder Ihr Geburtsdatum. Und denken Sie sorgfältig nach, bevor Sie etwas veröffentlichen, das als beleidigend oder aufrührerisch angesehen werden könnte. Wenn etwas erst einmal online ist, kann es sehr schwierig sein, es wieder zu entfernen.

 

9. Verwenden Sie Sicherheitssoftware

Eine weitere Möglichkeit, sich bei der Nutzung des Internets zu schützen, ist die Verwendung von Sicherheitssoftware. Dazu gehören z. B. Antiviren- und Anti-Spyware-Programme sowie Firewalls.

Diese Programme können dazu beitragen, Ihren Computer vor Malware und anderen Sicherheitsbedrohungen zu schützen. Sie können auch dazu beitragen, dass Ihre persönlichen Daten sicher sind.

 

10. Öffnen Sie keine verdächtigen E-Mails oder Anhänge

Wenn Sie eine E-Mail von einem unbekannten Absender oder eine E-Mail mit einem verdächtigen Anhang erhalten, sollten Sie diese nicht öffnen. Es könnte sich um Versuche handeln, Ihren Computer mit Malware zu infizieren oder Ihre persönlichen Daten zu stehlen.

Löschen Sie stattdessen die E-Mail sofort. Und wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Anhang sicher ist, scannen Sie ihn mit Ihrer Sicherheitssoftware, bevor Sie ihn öffnen.

 

Fazit

Wie Sie sehen können, gibt es eine Menge Dinge, die Sie tun können, um sich online zu schützen. Wenn Sie die Tipps in diesem Artikel befolgen, können Sie das Risiko, Opfer eines Hackers oder eines Computervirus zu werden, minimieren. So schützen Sie Ihre Daten und Ihr Geld und können die Vorteile des Internets unbesorgt nutzen.

 

Hinweis an unsere Leser:
Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision.