Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

PlayStation 4

Die PlayStation 4-Ära war eine, an die sich viele Fans sicherlich gerne zurückerinnern werden. Sie brachte Red Dead Redemption 2, Grand Theft Auto V, God of War, The Last of Us Part II, Persona 5 und Uncharted 4: A Thief’s End hervor, aber leider müssen alle guten Dinge zu einem Ende kommen.

Der Übergang in die PlayStation 5-Ära verlief zunächst schleppend. Viele Spiele wurden aufgrund von Engpässen bei der PS5-Konsole nicht für andere Genres veröffentlicht, aber nachdem PlayStation-Chef Jim Ryan bestätigt hat, dass diese Engpässe nun vorbei sind, könnte es bald Zeit sein, sich von der PS4 zu verabschieden.

Zuvor wurde behauptet, dass PS4-Spiele bis 2025 auslaufen könnten, aber ein neuer Trailer scheint zu zeigen, dass Sony bereit ist, so schnell wie möglich weiterzumachen.

Endgültiges Ende der Ära?

So zeigt der Trailer 23 kommende Titel, von denen aber nur acht sowohl für die PlayStation 4 als auch für die PlayStation 5 veröffentlicht werden sollen. Viele der größten Titel des Jahres, darunter Marvel’s Spider-Man 2, Dead Space, Star Wars Jedi: Survivor und Horizon Forbidden West: Burning Shores, sind als „nur für PS5“ gelistet.

Falls du dich als PS4-Besitzer fragst, was du dieses Jahr neues spielen kannst: Der Trailer verriet, dass Assassin’s Creed Mirage, Resident Evil 4, Street Fighter 6, Destiny 2 Lightfall, Eternights, Tchia, Season A Letter to the Future und Hogwarts Legacy ihren Weg auf die Konsole finden werden. Das ist nicht ganz auf Augenhöhe mit dem PS5-Line-up, aber dennoch namenhaft.

Es war abzusehen, dass der Wechsel kommen würde. Die Veröffentlichung von Horizon Forbidden West – vor fast einem Jahr – war das letzte Mal, dass Sony ein kostenloses PS5-Upgrade anbot. God of War Ragnarök führte dann eine Upgrade-Gebühr von 10 Euro ein. Damit heißt es wohl der PS4 langsam aber sicher „Auf Wiedersehen“ zu sagen.

Hier seht ihr den Trailer